Aktuelle Neuigkeiten:

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

Nach langer Bauzeit: Neuer Mega-Komplex in Shchuchinsk eröffnet

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

21.10.2018

NOR-05Lillehammer

GER-SNKlingenthal

GER-SNOybin

RUSEkaterinburg

RUSBaryshevo

20.10.2018

FRA-VHabère-Poche

POL-DKamienna Góra

FRA-IChaux Neuve

FIN-ESEspoo   NEW!

GER-SNRodewisch

19.10.2018

FIN-ESEspoo   NEW!

FIN-ESEspoo   NEW!

GER-BWPfullingen

18.10.2018

ITATarvisio

FIN-ESHelsinki   NEW!

mehr



Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

GERGER-BYKempten

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Alfred-Horn-Schanzen:

K-Punkt: 38 m
Baujahr: 1969
Weitere Schanzen: K24
Status: abgerissen
Matten: nein
Verein: SC Kempten

nach oben

Geschichte:

In den 30er Jahren sprang man in Kempten im Allgäu auf einer Schanze in Sulzberg.
Nach mehreren Jahren Bauzeit konnte die Springergilde des SC Kempten die Schanze am Mariaberg 1969 mit einer Eröffnungsspringen vor 700 Zuschauern einweihen. Der Anlauf wurde dabei von Mindelheim nach Kempten transportiert, da dort wegen Schneemangel keine Springen mehr möglich waren. Namensgeber der Schanze und Hauptverantwortlicher für den Bau war Alfred Horn.
Im Jahr 2000 wurde der Sprungbetrieb eingestellt und die Springer des SC Kempten bilden nun eine Trainingsgemeinschaft mit dem TSV Buchenberg.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
2)   Helmut Schmölz   schrieb am 17.07.2015 um 14:34:

Schanzen Rekord

Den halte ich mit 47,5 m

1)   Helmut Schmölz   schrieb am 17.07.2015 um 14:32:

Korrektur

Die Schanze (Turm) würde aus freien Stücken und Sicherheitsgründen abgebaut. Die Erbauer haben davon (Alteisen) nichts bekommen. Der Ski Club Kempten hat die Springer in ihrem Nordischem Kader nicht mehr haben wollen. Und sie gingen nach Isny, nicht nach Buchenberg.
Und glaubt mir das ist eine Sichere Quelle. Ich selber habe es alles mitbekommen.Nur leider den abbau nicht. Grüße

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com