Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

19.11.2018

AUT-OOBad Ischl

18.11.2018

POL-WWarszawa

SVKTatranská Polianka

POL-DBoguszów-Gorce

POL-DBoguszów-Gorce

POL-DWojcieszów   NEW!

POL-DPrzesieka

POL-DKarpacz

AUT-VTschagguns

17.11.2018

POL-DKamienna Góra

FIN-LSTampere

POL-DDuszniki-Zdrój

POL-DDuszniki-Zdrój

POL-DKłodzko

AUT-VAndelsbuch

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-BYBerchtesgaden

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Artikel | Kommentare

.

Kälbersteinschanze:

Schanzengröße: HS 98
K-Punkt: 90 m
Männer Weitester Sprung: 101,5 m (Patrick Kogler AUT, 01.08.2015)
Männer Winter Schanzenrekord: 100,5 m (Andreas Goldberger AUT, 1995)
Männer Sommer Schanzenrekord: 101,5 m (Moritz Echsler GER, 01.08.2015)
101,5 m (Moritz Echsler GER, 01.08.2015)
Frauen Winter Schanzenrekord: 102,0 m (Daniela Iraschko-Stolz AUT)
Tischneigung: 11°
Aufsprungneigung: 36,5°
Baujahr: 1924
Umbauten: 1946, 1980
Schanzengröße: HS 64
K-Punkt: 62 m
Männer Sommer Schanzenrekord: 68,5 m (Fabian Seidl GER, 18.07.2015)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 60,0 m (Ramona Straub GER, 25.09.2010)
60,0 m (Veronika Zobel GER, 25.09.2010)
Tischneigung: 10°
Aufsprungneigung: 35°
Baujahr: 1977
K-Punkt: 30 m
Männer Sommer Schanzenrekord: 29,5 m (Felix Glassner GER)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 24,5 m (Elisa Deubler GER, 24.09.2016)
24,5 m (Christina Halla AUT, 24.09.2016)
Tischneigung: 9,5°
Aufsprungneigung: 31,5°
Baujahr: 1994
K-Punkt: 18 m
Männer Winter Schanzenrekord: 17,5 m
Frauen Sommer Schanzenrekord: 16,5 m (Elisabeth Schellmoser GER, 07.05.2003)
Tischneigung: 8,5°
Aufsprungneigung: 28°
Baujahr: 2003
K-Punkt: 12 m
Status: abgerissen
K-Punkt: 8 m
Baujahr: 2016
Weitere Schanzen: nein
Status: in Betrieb
Matten: ja
Verein: Skiklub Berchtesgaden

nach oben

Geschichte:

Die erste Sprungschanze des Ski-Klub Berchtesgaden wurde 1908 am Stockklausnerfeld errichtet, wo anfangs bis zu 20 m gesprungen wurde. Jährlich wurde diese Schnee-Naturschanze größer angelegt und 1914 lagen die Siegerweiten schon bei 30 m. 1919 baute man die Lustheimer Schanze und drei Jahre später die Wahlschanze. Hier wurde der weiteste Sprung mit 39 m registriert.
Trotz der aufkommenden alpinen Skibegeisterung boomte das Skispringen. Anfang der zwanziger Jahre entstanden weitere Sprunganlagen in Berchtesgaden, welche jedoch keine längere Zeit existierten: Die Schanze am Krankenhaus, die Göllsteinschanze, die Semmlerschanze, die Schanze an der Schießstätte, die Wiesenschanze und jene auf dem Obersalzberg.
1924 wurde nach Befürwortung des Standortes durch den Münchner Schanzenspezialisten C. J. Luther die Schanze am Kälberstein errichtet. Im Februar 1925 fand das Eröffnungsspringen statt - Siegerweite 49 m durch die Gebrüder Neuner aus Partenkirchen. Auf dieser Schanze wurden 1929 und 1934 die Deutschen Meisterschaften ausgetragen, wobei der K-Punkt bei 60 m lag.
Nach dem Krieg wurde 1946 die völlig zerstörte Kälbersteinschanze neu aufgebaut und es fanden dann wieder regelmäßig nationale und später auch internationale Springen statt. Die Schanze wurde aber ständig umgebaut. Die schon länger vorher gereiften Ideen eines völligen Schanzenneubaus wurden in Angriff genommen und realisiert. 1977 entstand die mittlere Mattenschanze K62,5 für 1,7 Mio. DM. Der Schanzenrekord liegt mittlerweile bei 68 m, gehalten von M. Meznar (SLO).
1979 wurde die große Kälbersteinschanze für 2,25 Mio. DM saniert und dann 1980 als Mattensprunganlage eingeweiht. Sie war damals die modernste Schanze Westeuropas, da sie schon eine automatische Sprühanlage zur Mattenbewässerung, eine Geschwindigkeitsmessung am Schanzentisch und 1981 eine elektronische Weitenmessanlage der Firma Robotron (DDR) besaß. Die Anlage ist heute Bestandteil des Bundesleistungszentrum Berchtesgaden und ab 2000 machte der Sommer Grand Prix der Nordischen Kombination regelmäßig Station an der Kälbersteinschanze.
Mittlerweilen ist die gesamte Schanzenanlage schon etwas in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr den neuesten Anforderungen. Daher wäre eine Sanierung dringend notwendig, jedoch kann die Marktgemeinde Berchtesgaden die Kosten von mindestens 500.000 Euro nicht stemmen. Im April 2011 wurde entschieden, bis 2015 200.000 Euro in die Aufrechterhaltung der Kälbersteinschanzen zu investieren. Danach wird wohl die Normalschanze geschlossen werden müssen.

nach oben

Schanzenrekorde K90 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Artikel:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
7)   Anton Waldmann   schrieb am 04.09.2016 um 11:25:

Schanzenrekord

zählt das Ergebnis nicht als Schanzenrekord?

102,0 m (Daniela Iraschko-Stolz AUT

Frauen dürfen wohl nicht besser sein als Männer

6)   Kucan Sylvia   schrieb am 14.02.2016 um 16:11:

Peter Prevc

Mein größter Wunsch wäre, eine Bronzestatue für P. Prevc zu erstellen, er ist der BESTE Slovene aller Zeiten!!! ;-) S. Kucan

5)   Gräbert   schrieb am 20.09.2015 um 09:43:

Schanzenrekord K30 eingestellt

Gestern (19.09.2015) wurde der Schanzenrekord im Rahmen der "Internationalen Kinder Vier-Schanzen Tournee" auf der K30 Schanze mit 29,5m durch Lucas Heumann, WSV Oberaudorf eingestellt. Siehe http://www.ergebnisse.jumpdata.at/listen/els20150919.pdf

4)   Max   schrieb am 10.08.2015 um 15:44:

Neue Sommerschanzenrekorde HS64 & HS98

Am 18.07.15 HS64: Fabian Seidl 68,5m (Int. Mattenspringen HS64)
Am 01.08.15 HS98: Patrick Kogler & Moritz Echsler 101,5m (Int. Mattenspringen HS98)

Link: http://www.skberchtesgaden.de/home-aktuelles/

3)   Vesna Arh (NSD Bohinj)   schrieb am 04.01.2014 um 16:39:

Frage

Hallo,
wir sind ein Skisprungverein (NSD Bohinj) aus Slowenien, aus Bohinj. In Bohinj haben wir vor zwei Jahren 4 Schanzen (H10, H15, H20 und H30) gebaut. Es interessiert uns, ob Sie in Neustadt auch einen Verein haben (Kinder von 7 bis 15 Jahren), die mit unseren Kindern einen Austausch machen könnten. Bis zum 15. Mai gibt es nähmlich eine europäissche Ausschreibung, an der wir und SIe teilenhmen könnten. Haben Sie Interesse daran?
Viele Grüße
Vesna Arh, Nordijsko smučarsko društvo Bohinj

2)   Johannes Funke   schrieb am 08.09.2013 um 19:51:

Beweis

Hier die Ergebnisliste als Nachweis: http://skberchtesgaden.de/c_medien/dat-521.pdf

1)   Johannes Funke   schrieb am 08.09.2013 um 19:49:

Neuer Schanzenrekord HS 98

Heute beim Deutschlandpokal wurde ein neuer Schanzenrekord (Herren) aufgestellt. Tim Fuchs ist 101 Meter gesprungen

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com