Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

15.10.2017

SVKKráliky   NEW!

10.10.2017

CZE-ZLeskové   NEW!

SVKRužomberok

SVKRužomberok   NEW!

SVKRužomberok   NEW!

SVKKráliky

GER-STWernigerode

08.10.2017

AUT-STEisenerz

SLOLjubljana

USA-AKAnchorage

27.09.2017

GER-BYTraunstein

21.09.2017

GER-BYOberstdorf

18.09.2017

SUIKandersteg

16.09.2017

USA-WIWisconsin Rapids

08.09.2017

RUSChaykovskiy

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

GERGER-BWWiesensteig

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Bläsibergschanze:

K-Punkt: 60 m
Baujahr: 1957
Status: abgerissen
Matten: nein
K-Punkt: 20 m
Schanzenrekord: 24,0 m (2001)
Frauenrekord: 17,0 m (Valerie Haydt GER, 29.05.2011)
Baujahr: 2001
Status: in Betrieb
Matten: ja
Weitere Schanzen: nein
Verein: SC Wiesensteig

nach oben

Geschichte:

Die erste Sprungschanze in Wiesensteig wurde 1929 erbaut. Die 1958 eröffnete Bläsibergschanze K60 war dann die erste Mattenschanze in Baden-Württemberg, wurde aber schon 1963 wieder abgerissen. Im April 2001 begann man mit dem Bau der K20-Mattenschanze, die dann am 2. Juni 2002 eingeweiht werden konnte.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com