Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

19.01.2020

SWEGöteborg

SWESärna

FIN-ISKuopio

FIN-ESHämeenlinna

FIN-OLHaapajärvi

FIN-ISHaukivuori

FIN-ISJoensuu

FIN-ESJoutseno

FIN-LSJyväskylä

FIN-ESKerava

BIHTravnik

GEOBakuriani

GEOBakuriani

18.01.2020

ESTViljandi

ESTKolgaküla   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-BWSpaichingen

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Zundelbergschanze:

K-Punkt: 42 m
Männer Winter Schanzenrekord: 47,5 m (Sigurd Kneule BRD, 1966)
Turmhöhe: 27 m
Anlauflänge: 55 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1927
Umbauten: 1963
Status: abgerissen
Verein: SV Spaichingen

nach oben

Geschichte:

Schon 1927 wurde in Spaichingen die Schanze am Zundelberg erbaut. 1961-63 wurde die Schanze von freiwilligen Helfern um August Wenzler neu aufgebaut. Sie errichteten u.a. einen 27 m hohen Anlaufturm mit 55 m langem Anlauf. Auf ihr wurde nur bis 1968 gesprungen, dann rutschte der Hang ab. Die Fundamente (Turm und Anlauf) sind noch heute vorhanden. Ebenso gibt es noch den Schanzentisch und man erkennt noch gut, wieviel Material im Aufsprunghang entfernt werden musste. Etwa 200 m neben der Schanze befindet sich das Vereinsheim des Schneeschuhvereins.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com