Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

29.03.2020

FRA-VSaint-Nizier-du-Moucherotte

28.03.2020

SUISchwanden

POL-SWisła   NEW!

SUILe Brassus

USA-COGenesee   NEW!

USA-CASquaw Valley

SUILe Locle

SUITäsch

SUIUnterwasser

SUILes Charbonnières

FRA-VAutrans

SUILes Breuleux

SUISt. Gallen

27.03.2020

SUIRüschegg

ITAPonte di Legno

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



GERGER-BWKniebis

Abendwiese

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Kniebisschanze / Schanze an der Abendwiese:

K-Punkt: 60 m
Männer Winter Schanzenrekord: 59,0 m (Rolf Ries GER, 1972)
Weitere Schanzen: K30
Matten: nein
Baujahr: 1929
Umbauten: 1939, 1951, 1958
Jahr des Abbruchs: 1969
Status: abgerissen
Verein: SV SZ Kniebis

nach oben

Geschichte:

Die erste Sprungschanze am Kniebis, einem 960 Meter hohen Bergrücken im Schwarzwald, wurde 1908 am Eichelberg errichtet. Außerdem gab es ab 1909/10 noch eine Sprungschanze am Bäckerrain (Ochsenhang), die Sprünge bis 18 m erlaubte, und die Kniebisschanze an der Abendwiese.
Die wechselvolle Geschichte der Schanzen des SV SZ Kniebis an der Abendwiese begann 1929 mit der ersten 25-Meter-Schanze, die jedoch 1938 wegen des Baus der Umgehungsstrassse abgerissen werden musste. Statt dessen wurde eine neue K45 errichtet, die dann 1948 durch einen Sturm zerstört wurde. Als Ersatz wurde 1951 eine K48 erbaut, die bis 1958 genutzt wurde. Dann wurde sie durch die Kniebis-Schanzen K60 und K30 ersetzt. Am 30.11.1969 musste jedoch die K60 als Folge eines Brandes im Sommer davor abgerissen werden. Im Winter zuvor hatte dort noch die Schwäbische Meisterschaft in der Nordischen Kombination statt gefunden. Heute existiert dort nur noch die Wanderhütte der Skizunft.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
4)   Albert Wursthorn   schrieb am 06.10.2014 um 18:49:

Im Winter 1969 fanden in Baiersbronn die Deutschen Jugendmeisterschaften statt. Auf der Kniebisschanze wurde das Springen der Jugend I ausgetragen. Damals gewann ich den Wettkampf vor Rudi Tusch.

3)   Albert Wursthorn   schrieb am 06.10.2014 um 18:42:

2)   Herbert Stoll   schrieb am 02.08.2014 um 12:00:

Kniebis

Ich bin auch ca. 1962 auf dieser Schanze gesprungen.

1)   Walter Schaufler   schrieb am 14.01.2014 um 12:17:

Ski-Club Oberkirch Kniebis-Wettbewerbe1962 (Skispringen)

Hallo,
durch Zufall bin ich auf die Internetseite vom Kniebis (Nordschwarzwald)gestoßen.
Hier war es mir vergönnt, am 11.03.1962 eines der letzten Skispringen zu gewinnen.
Es war eine schöne Zeit, ich denke noch oft daran.

Mit sportlichen Grüßen
Ski-Heil
Walter

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com