Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

05.03.2021

GER-NWWinterberg

POL-SBrenna

04.03.2021

SWE-33Vännäs   NEW!

SWE-31Gryttved   NEW!

POL-SWisła

SWE-12Finspång   NEW!

03.03.2021

SWE-31Arvika

SWE-31Arvika   NEW!

SWE-31Ljusdal   NEW!

SWE-31Grycksbo   NEW!

POL-KZakopane

02.03.2021

SWE-33Porjus   NEW!

SWE-33Övertorneå   NEW!

SWE-33Umeå   NEW!

SWE-32Hadanberg   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



FRAFRA-VLans-en-Vercors

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Links | Karte | Kommentare

.

Tremplin fédéral:

K-Punkt: 60 m
Männer Winter Schanzenrekord: 61,0 m ( Simonsen NOR, 08.02.1931)
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1930
Status: abgerissen
Verein: SC Montagnard Lans-en-Vercors
Koordinaten: 45.130030, 5.605042 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die große Sprungschanze in Chènevarie bei Lans-en-Vercors wurde am 8. Februar 1931 im Rahmen des 20. internationalen Skiwettkämpfe von Villard-de-Lans eingeweiht. Den Wettkampf gewann der Schweizer Lasueur mit einem Sprung auf 45 Meter, doch außer Konkurrenz erreichte der Norweger Simonsen 61 Meter. Die Schanze, die Sprünge bis 70 Meter erlaubte, wurde wohl nur einige Jahre lang genutzt.

nach oben

Links:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2021
www.skisprungschanzen.com