Aktuelle Neuigkeiten:

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

10.07.2020

NOR-54Vadsø   NEW!

NOR-38Langesund

NOR-34Lillehammer

GER-NIBraunlage

09.07.2020

NOR-30Nesbyen   NEW!

NOR-50Verdal   NEW!

NOR-30Sarpsborg

NOR-42Vennesla   NEW!

NOR-38Nykirke   NEW!

NOR-38Hof

NOR-34Arneberg   NEW!

GER-STWernigerode

NOR-50Steinkjer   NEW!

CZE-JSvratka

SVKŠtrbské Pleso

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



FINFIN-LSNokia

Daten | Geschichte | Karte | Kommentare

.

Sarpatin Hyppyrimäki / Kullaanvuorella:

K-Punkt: 55 m
Weitere Schanzen: K28, K15
Matten: nein
Baujahr: 1932
Jahr des Abbruchs: 1971
Status: abgerissen
Verein: Nokian Urheilijat, Nokian Pyry

nach oben

Geschichte:

In den 20er Jahren begann man in Nokia bei Tampere mit dem Bau eines Wintersportareals in Kullaanvuori. Dort folgte dann 1932 auch die erste Sprungschanze, wo 1934 und 1943 die finnischen Meisterschaften statt fanden.
In den 50er Jahren gehörten die Springer der beiden Vereine Nokian Urheilijat und Nokian Pyry zu den besten Finnlands, doch 1971 musste die Schanzenanlage durch den Bau eines Stausees für ein Wasserkraftwerk weichen.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
2)   Tuija Hankkila   schrieb am 10.08.2019 um 21:38:

Kullaanvuori Schanze in Nokia

Der Bericht und die Fakten sind über die Schanze auf Kullaanvuori (Kullaanvuoren hyppyrimäki). In Sarpatti sowie auf Viikinharju gab es weitere kleinere Schanzen.

1)   Timo Vänskä   schrieb am 18.12.2011 um 12:10:

http://www.akseli.tampere.fi/nokia/yhteiso/kullaa.htm

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com