Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

20.02.2019

RUSEkaterinburg

RUSBerezniki

RUSIzhevsk

RUSLysva

RUSProkopevsk

SLOKovk

17.02.2019

RUSTomsk

RUSSortavala

RUSSortavala

RUSSankt-Peterburg

ITAPasso Rolle   NEW!

16.02.2019

RUSUfa

RUSUglegorsk   NEW!

RUSYuzhno-Sakhalinsk

GER-HEWillingen

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



FINFIN-LSJyväskylä

Laajavuori

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Ort | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Matti Nykäsen Mäki:

Schanzengröße: HS 108
K-Punkt: 100 m
Männer Weitester Sprung: 115,0 m (Janne Ryynänen FIN, 2011)
Männer Winter Schanzenrekord: 110,0 m (Kimmo Yliriesto FIN, 2007)
Tischneigung: 12,2°
Aufsprungneigung: 37,5°
Umbauten: 1993, 2015

Matti Pullin Mäki:

Schanzengröße: HS 68
K-Punkt: 64 m
Männer Winter Schanzenrekord: 69,5 m (Eetu Meriläinen FIN, 11.02.2017)
Frauen Winter Schanzenrekord: 67,0 m (Julia Kykkänen FIN, 24.03.2013, L-N-FIN)
Umbauten: 2013-2014
K-Punkt: 50 m
Status: abgerissen
Schanzengröße: HS 42
K-Punkt: 40 m
Männer Winter Schanzenrekord: 42,0 m (Tuomas Kinnunen FIN, 11.02.2017, Lidl Cup)
42,0 m (Arsi Tietavainen FIN, 11.02.2017, Lidl Cup)
42,0 m (Tuomas Kinnunen FIN, 11.02.2017, Lidl Cup)
Frauen Winter Schanzenrekord: 36,5 m (Elli Seppänen FIN, 10.02.2018)
Schanzengröße: HS 27
K-Punkt: 25 m
Männer Winter Schanzenrekord: 28,0 m (Tuomas Kinnunen FIN, 12.03.2016)
Frauen Winter Schanzenrekord: 26,0 m (Alva Thors FIN, 11.02.2017)
Weitere Schanzen: K15 (HS17), K5
Matten: ja
Baujahr: 1964
Umbauten: 1974, 1980, 1984, 1993, 2007, 2013, 2014
Status: in Betrieb
Verein: Jyväskylän Hiihtoseura

nach oben

Geschichte:

Seit den 30er Jahren wurde auf der „Taulumäki“-50-Meter-Schanze in Jyväskylä Ski gesprungen. Die Schanze war bis 1966 in Betrieb, ehe 1964 die 90-Meter-Schanze „Laajavuoren Hyppyrimäki“ errichtet wurde.
1974 wurde die K60-Übungsschanze ergänzt und 1980 die K30. Nach den Erfolgen des Sohnes der Stadt Matti Nykänen bei den Olympischen Spielen in Calgary 1988 wurde die große Schanze nach ihm benannt. Anfang der 90er Jahre wurde sie außerdem modernisiert und 1993 mit Matten für den Sommerbetrieb ausgestattet.
Am Anlaufturm der HS 108 mussten 2007 Instandsetzungsarbeiten durchgeführt werden. Zuletzt 2008 war sie Schauplatz der finnischen Meisterschaften und aufgrund fehlender finanzieller Mittel verschlechtert sich der Zustand der Schanzen zunehmend.

nach oben

Schanzenrekorde K100 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K40 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Ort:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com