Aktuelle Neuigkeiten:

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

Umbau der Średnia Krokiew in Zakopoane abgeschlossen

Bauarbeiten in Hinterzarten gehen weiter

Anlaufspuren in Einsiedeln werden erneuert

Granåsen rüstet sich für die WM 2025

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

25.09.2021

NOR-50Trondheim

GER-BWSchonach

SUI-06Engelberg

24.09.2021

POL-KTarnów

POL-EŁódź

POL-RSanok

POL-SWisła

NOR-34Rena

23.09.2021

NOR-34Hamar

NOR-34Hamar

NOR-34Lillehammer

NOR-34Elverum

NOR-34Biri

NOR-34Gausdal

NOR-34Lillehammer

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



FINFIN-ISHammaslahti

Poikamäki

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Karte | Kommentare

.

Poikamäen Hyppyrimäki:

K-Punkt: 40 m
Männer Winter Schanzenrekord: 42,5 m (Heikki Kainulainen FIN)
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1953
Jahr des Abbruchs: 1970
Status: abgerissen
Verein: Pyhäselän urheilijat
Koordinaten: 62.417687, 29.940545 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Der Bau der Skisprungschanze stellte den Verein Pyhäselän urheilijat vor große Herausforderungen: Es benötigte Genehmigungen, Geldmittel und Baustoffe. Der Bau der Schanze begann im Jahre 1953 - auf einem Grundstück, das von Lauri Eskelinen gemietet wurde - und dauerte bis ins Jahr 1957. In den darauffolgenden Jahren fanden regelmäßig Wettbewerbe auf der Schanze statt, doch schon recht bald begann sie zu verfallen und wurde daraufhin gesperrt. Schließlich wurde sie Ende der 1960er Jahre wieder abgebaut.

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2021
www.skisprungschanzen.com