Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

19.01.2020

SWEGöteborg

SWESärna

FIN-ISKuopio

FIN-ESHämeenlinna

FIN-OLHaapajärvi

FIN-ISHaukivuori

FIN-ISJoensuu

FIN-ESJoutseno

FIN-LSJyväskylä

FIN-ESKerava

BIHTravnik

GEOBakuriani

GEOBakuriani

18.01.2020

ESTViljandi

ESTKolgaküla   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



CZECZE-ZMalá Lhota

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Vrchhůra:

K-Punkt: 30 m
Männer Winter Schanzenrekord: 42,0 m
Turmhöhe: 8 m
Aufsprungneigung: 35°
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1932
Genutzt bis: 1963
Status: abgerissen
Verein: Sokol Valašské Meziříčí

nach oben

Geschichte:

Die Schanze wurde 1932 anlässlich des 100. Geburtstag von Dr. Miroslava Tyrše gebaut. Sie befand sich auf der Nordseite des Bergs Vrchhůra (693 Meter hoch) in der Nähe von Malá Lhota und wurde nach den Plänen von Ing. Kandyba und von Mitgliedern des Sokol Valašské Meziříčí gebaut. Für den acht Meter hohen und 35 Grad steilen Anlaufturm nutzte man Baumstämme. Die Schanze hatte einen kritischen Punkt von 30 Metern, der Schanzenrekord lag sogar bei 42 Metern. Gesprungen wurde hier bis etwa 1963, meist nur bei öffentlichen Wettkämpfen.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com