Aktuelle Neuigkeiten:

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Alles Wissenswerte für den Olympia-Winter

Neue Sommerschanzen in Ironwood und Red Wing sollen bis 2019 gebaut werden

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Ein Rückblick

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

mehr



Letzte Updates:

17.01.2018

GER-SNBreitenbrunn   NEW!

14.01.2018

SWEHindås

NOR-18Rognan

SWEKoskullskulle

SWESundsvall   NEW!

GER-BYRuhpolding

SWEGällivare

GER-STWernigerode

07.01.2018

SWEKvissleby

SWELycksele

SWESollentuna

SWESvanstein

06.01.2018

SWEGöteborg

SWEGöteborg

05.01.2018

POL-DKamienna Góra   NEW!

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

CZECZE-UOsek

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Skokanské Můstky Krásná Vyhlídka:

K-Punkt: 40 m
Status: abgerissen
Matten: nein
K-Punkt: 30 m
Baujahr: 1949
Umbauten: 1967, 2017
Weitere Schanzen: K17, K6
Status: in Betrieb
Matten: ja
Verein: LK Osek

nach oben

Geschichte:

Eine erste 25-Meter-Schanze errichtete der Verein „Sokol“ in Osek im Jahr 1947. 1949 entstand dann am östlichen Stadtrand im Gebiet „Krásná Vyhlídka“ , zu deutsch „Schöner Ausblick“, eine neue Schanze. 1967 wurde diese Anlage von Jiří Černý zur 40 m-Schanze projektiert und modernisiert und 1974 mit Matten für den Sommersprungbetrieb belegt. Danach entstanden auf dem gleichen Hang zwei kleinere Schanzen, K25 und K12, ebenso mit Plastikbelag. Dabei wurden die Matten von der stillgelegten Schanze in Vratislavice verwendet.
Die drei Sprungschanzen wurden fast ausschließlich im Sommerbetrieb genutzt und bis 1987 fanden regelmäßige Sommersprungläufe um den Pokal der Bergmannslaterne in Osek statt. Mit der politischen Wende 1989/90 im Land zerfiel der Verein samt Trainings- und Wettkampfbetrieb und die Schanzen gingen ein. Nur die kleine 10 m-Schanze wurde durch einige treue Skisportler erhalten.
Langsam gelang es dem Skiklub LK Osek sich neu aufzustellen und durch die erneute Initiative von Jiří Černý gelang es nach jahrelanger Arbeit die Schanzen wieder aufzubauen. So konnte nach 30 Jahren, am 30. September 2017, die rekonstruierte und mit neuen Matten belegte Nachwuchs-Schanzenanlage mit K30-, K17- und K6-Schanzen wieder Inbetrieb genommen werden.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com