Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

18.09.2017

SUIKandersteg

16.09.2017

USA-WIWisconsin Rapids

08.09.2017

RUSChaykovskiy

07.09.2017

FIN-LLRovaniemi

05.09.2017

RUSYuzhno-Sakhalinsk

RUSSankt-Peterburg

RUSKudymkar

31.08.2017

SLOLjubno ob Savinji

28.08.2017

ITAPredazzo

23.08.2017

GER-BYOberstdorf

21.08.2017

SLOŽirovnica

15.08.2017

GER-SNKlingenthal

14.08.2017

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

CZE-LHarrachov

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

CZECZE-LHarrachov

Adidas Arena - Čerťák

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Ort | Karte | Foto-Galerie | Videos | Artikel | Kommentare

.

Čerťák:

Schanzengröße: HS 205
K-Punkt: 185 m
Schanzenrekord: 214,5 m (Matti Hautamäki FIN, 09.03.2002, SFWC)
214,5 m (Thomas Morgenstern AUT, 18.01.2008, WC)
Anlauflänge: 118,5 m
Anlaufneigung: 35°
Tischlänge: 8 m
Tischneigung: 10,5°
Tischhöhe: 4,62 m
Geschwindigkeit: 100,8 km/h
Aufsprungneigung: 34,5°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Schanzengröße: HS 142
K-Punkt: 125 m
Schanzenrekord: 151,0 m (Martin Koch AUT, 17.12.2004, COC)
Offizieller Rekord: 145,5 m (Janne Ahonen FIN, 12.12.2004, WC)
Tischneigung: 10,5°
Geschwindigkeit: 92 km/h
Aufsprungneigung: 37°
Zuschauerkapazität: 50.000
Baujahr: 1979
Umbauten: 1989
Weitere Schanzen: nein
Status: in Betrieb
Matten: nein
Verein: TJ Jiskra Harrachov

nach oben

Geschichte:

In den 70er Jahren beschloss der tschechoslowakische Skiverband das gemeinsame Projekt vom tschechischen Ing. Belonoznik und des Schwei­zers Gasser zum Bau des Čertak. Nach Zustimmung der FIS entstand bis 1979 am Čertak (zu deutsch Teufelsberg) die sechste Flug­schanze der Welt. Gleichzeitig wurde unmittelbar daneben die Großschanze K120 gebaut und für diese Baumaßnahme mussten über 200 000 m³ Erdreich bewegt werden.
Im März 1980 wurde der Riesenbakken zur Skiflugwoche eingeweiht. 1983 erlebte er die erste Skiflugweltmeisterschaft vor 60.000 Zuschauern. Doch in den Jahren danach kam die Flugschanze stark in die Kritik. Schwere Stürze häuften sich, der Luftstand der Springer beim Flug war mit bis zu 12 m zu hoch und so sperrte die FIS die Anlage. Dieser Mangel betraf jedoch nicht nur diese Schanze. Die Fachleute erkannten damals, dass ein maximaler Luftstand von 5 m für die Springer viel sicherer ist und trotzdem große Weiten möglich sind, wenn das Schanzenprofil ent­sprech­end angepasst wird.
Es war eine grundlegende Erkenntnis im Schanzenbau und der ein­zieh­ende V-Stil besiegelte die Profiländerung an fast allen Schanzen der Welt. Belonoznik rekonstruierte die Flugschanze von 1989 bis ’92 nach neues­tem Stand, wobei der K-Punkt auf 185 m verändert und eine Wind­schutzwand installiert wurden. 1996 überflog Andreas Goldberger erstmals bei einem offiziellen Wettbewerb mit 204 m die magische Zwei­hun­dert­metermarke auf dieser Schanze.
Im Spätsommer 2009 wurde eine Flutlichtanlage installiert, um auf der Skiflug-WM-Schanze von 1983, 1992 und 2002 und der Großschanze auch weiterhin attraktive Wettbewerbe ausrichten zu können.
In Vorbereitung der Skiflug-WM 2014 wurde die Infrastruktur an den Schanzen bereits 2012 deutlich verbessert und eine neue Zuschauertribüne errichtet. Seither wird das Schanzenareal mit Flug- und Großschanze "adidas arena" genannt.

nach oben

Schanzenrekorde K185 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Ort:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Videos:

nach oben

Artikel:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
- Seite: 1 2 3 -
24)   Seweryn   schrieb am 27.02.2017 um 17:22:

Status

Skocznie obie nieoficjalnie mają status nieużywanej gdyż do buli zapadł się ratrak a zaplecze skoczni rownież nie jest w dobrym stanie. Ostatni skok na K125 oddał najprawdopodobniej Richard Freitag w niedzielnym konkursie w grudniu 2011 roku. Na mamcie ostatni lot był w drugiej serii MŚWL 2014 od tego czasu Adidas Arena jest publilcznym punktem widokowym :(

23)   skisprungschanzen.com   schrieb am 05.02.2013 um 18:44:

Record Morgenstern

Morgenstern jumped 214.5 m in training (round 2) on Friday 18, which was not counted as a fall and thus is considered a hill record. In the trial round on Saturday 19, he jumped 214.5 m again, but fell. Results see FIS-Ski.com.

22)   Janne K   schrieb am 05.02.2013 um 18:20:

Wrong hill record

Morgi's hands hit on the ground when he jumped 214.5m!!
So that is not hill record!

Matti stand 214.5m morgenstern not..

21)   Tepes   schrieb am 03.02.2013 um 12:11:

unofficial HR

https://www.youtube.com/watch?v=h303VkGyj34

20)   Dani   schrieb am 03.01.2013 um 08:59:

Schanzenrekord

Der Schanzenrekord scheint nicht zu stimmen...

Gregor Schlierenzauer sprang einmal 215,5m und stand den Sprung

http://www.youtube.com/watch?v=pApPZY7THvI

19)   MK23   schrieb am 09.11.2012 um 19:14:

*Neues Deutschland, 23.03.1992*

Japanersieg nach Abbruch
Harrachov (dpa). „Made in Japan"
heißt das neue Gütesiegel im nordischen
Skispsort. Nach dem Olympia-
Gold von Albertville in der
Kombinationsstaffel holte Noriaki
Kasai am Sonntag erstmals den
Weltmeistertitel der Skiflieger
nach Japan. Dem Nachfolger von
Dieter Thoma (Hinterzarten) genügten
seine Bestweiten vom
Samstag (zweimal 182 Meter/392,5
Punkte), da die Wettkämpfe am
Sonntag in Harrachov nach einem
sensationellen Flug des Sehönwalders
Christof Duffner abgebrochen
werden mußten. Der 20 Jahre alte
Schwarzwälder sprang-auf die vom
Polen Pjotr Fijas 1987 vorgelegte
Weltrekord-Weite von 194 Metern,
stürzte aber bei der Landung. Danach
sollte der erste Durchgang
mit verkürztem Anlauf neu gestartet
werden, was aber von starkem
Wind und Schneefällen verhindert
wurde.

18)   555   schrieb am 13.07.2012 um 20:49:

Duffner mystery - 194m-Harrachov'92?

Does someone knows the real truth about 194m long jump in Harrachov.

1. Some people still claiming he actually fell at +200m?
2. That he fell at 194m?
3. That he also tied WR 194m in som previous jump?

What is the official truth?

17)   Artur   schrieb am 06.07.2012 um 19:03:

Eugene

Here is the results of this competition:

http://www.fis-ski.com/pdf/2005/JP/3021/2005JP3021RL.pdf

There is no video of this jump.

16)   Eugene   schrieb am 05.07.2012 um 01:14:

151M!!!!!!!

Very good jump.
Have somebody information about it? videos or more?

15)   Artur   schrieb am 05.02.2012 um 11:36:

@Foresss

Mylisz się. Na skoczni mamuciej każdy oficjalny skok może być uznany za rekordowy. Więc nawet w oficjalnym treningu można ustanowić oficjalny rekord.

- Seite: 1 2 3 -

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com