Aktuelle Neuigkeiten:

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

Umbau der Średnia Krokiew in Zakopoane abgeschlossen

Bauarbeiten in Hinterzarten gehen weiter

Anlaufspuren in Einsiedeln werden erneuert

Granåsen rüstet sich für die WM 2025

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

28.11.2021

NOR-46Voss

NOR-46Bulken

NOR-38Høydalsmo

POL-KJordanów   NEW!

25.11.2021

NOR-46Gullbotn

NOR-30Hol   NEW!

SVKKráliky

POL-SRybnik

POL-SBielsko-Biała

24.11.2021

POL-DChełmsko Śląskie   NEW!

POL-KRabka-Zdrój   NEW!

POL-SWilkowice

POL-DMieroszów   NEW!

AUS-NSWPerisher Valley

POL-DLeśna   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



CZECZE-JNové Město na Moravě

Obora

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Obora:

K-Punkt: 20,5 m
Baujahr: 1950
Jahr des Abbruchs: 1958
Koordinaten: 49.563081, 16.082651 Google Maps OpenStreetMap

Skokanský můstek v Trní:

K-Punkt: 15 m
Baujahr: 1934
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen
Verein: SKL Nové Město na Moravě
Koordinaten: 49.563081, 16.082651 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die Jugendschanze Obora mit einem K-Punkt von 20,5 Metern wurde 1950 nach Plänen der Ingenieuere Tulise und Ing. Karel Jarolímek erbaut. Sie hatte einen 8 Meter hohen Anlaufturm aus Holz. 1951 wurden sogar Flutlichter an der Schanze installiert. Der Anlaufturm wurde 1958 bei einem Sturm entgültig zerstört.
Zuvor wurde bereits 1934 eine Schanze am Ort hinter dem heutigen Billa-Supermarkt erbaut.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2021
www.skisprungschanzen.com