Aktuelle Neuigkeiten:

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

29.05.2020

GER-BYLam

GER-BYLam

AUT-OOBad Goisern

AUT-VRiezlern

AUT-VRiezlern

AUT-VRiezlern   NEW!

AUT-VRiezlern   NEW!

28.05.2020

GER-BYZwiesel   NEW!

GER-NWZüschen   NEW!

GER-NWZüschen   NEW!

GER-BYZwiesel

GER-NIZorge   NEW!

GER-THWaffenrod   NEW!

GER-BWVöhrenbach   NEW!

GER-BWVaihingen   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



CZECZE-JNové Město na Moravě

Obora

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Obora:

K-Punkt: 20,5 m
Baujahr: 1950
Jahr des Abbruchs: 1958

Skokanský můstek v Trní:

K-Punkt: 15 m
Baujahr: 1934
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen
Verein: SKL Nové Město na Moravě

nach oben

Geschichte:

Die Jugendschanze Obora mit einem K-Punkt von 20,5 Metern wurde 1950 nach Plänen der Ingenieuere Tulise und Ing. Karel Jarolímek erbaut. Sie hatte einen 8 Meter hohen Anlaufturm aus Holz. 1951 wurden sogar Flutlichter an der Schanze installiert. Der Anlaufturm wurde 1958 bei einem Sturm entgültig zerstört.
Zuvor wurde bereits 1934 eine Schanze am Ort hinter dem heutigen Billa-Supermarkt erbaut.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com