Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

15.08.2017

GER-SNKlingenthal

14.08.2017

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

CZE-LHarrachov

13.08.2017

ITACortina d'Ampezzo

08.08.2017

ITASanta Cristina in Val Gardena

GER-BYOberstdorf

GER-BYOberstdorf

SLOSebenje (Tržič)

GER-BYScheidegg

08.07.2017

POL-TTumlin

02.07.2017

SUIHomberg   NEW!

27.06.2017

GER-BWDegenfeld

CZE-ZVelké Karlovice

CZE-TStará Ves u Rýmařova

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

CHNZhangjiakou 張家口

Kuyangshu Nordic Centre

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Artikel | Kommentare

.

Olympic Ski Jumping Ground:

K-Punkt: 125 m
K-Punkt: 95 m
Baujahr: 2019
Weitere Schanzen: nein
Status: Projekt
Matten: nein

nach oben

Geschichte:

Im Rahmen der 128. IOC-Versammlung am 31. Juli 2015 in Kuala Lumpur wurden die XXIV Olympischen Winterspiele 2022 nach Peking vergeben. Zum ersten Mal wird damit eine Stadt Austragungsort der Sommer- und Winter-Olympiade (2008 und 2022). Der Plan des Organisationskommitees sieht dabei vor die Schnee-Wettbewerbe in der Umgebung der Stadt Zhangjiakou, ca. 180 km nord-östlich von Peking in der Provinz Heibei gelegen, auszutragen.
Mit einer Höhenlage von über 1500 Metern ist Zhangjiakou ist bereits heute ein Wintersportort, in dem es einige Skiressorts gibt. Nichtsdestotrotz müssen für die Winterspiele praktisch alle Wettkampfstätten dort neu angelegt werden. So soll in der Nähe des Dorfes Kuyangshu auch ein nordisches Wintersportzentrum gebaut werden, inklusive einer Schanzenanlage. Die Kosten der Olympischen Sprungschanzen alleine wurden dabei mit über 60 Millionen US Dollar veranschlagt. Der Bau der Schanzen soll 2017 beginnen und 2019 fertig gestellt werden. Nach den Spielen sollten diese als nationales Trainingszentrum dienen.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Artikel:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com