Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

19.12.2018

NOR-04Løten   NEW!

GER-THBrotterode

NOR-04Brumunddal   NEW!

NOR-04Brumunddal   NEW!

NOR-04Brumunddal   NEW!

NOR-04Brumunddal

NOR-18Bodø

NOR-18Bodø   NEW!

18.12.2018

NOR-18Bodø

NOR-18Bodø

NOR-05Biri

SLOJablance

NOR-05Bergheim

NOR-12Bergen   NEW!

NOR-12Bergen

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



CANCAN-QCQuébec

Beaupré

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Mont Sainte Anne:

K-Punkt: 89 m
Männer Winter Schanzenrekord: 88,5 m (Ulrich Pscherra DDR, 18.02.1979, JWSC)
Baujahr: 1978
K-Punkt: 62 m
Baujahr: 1941
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Status: abgerissen

nach oben

Geschichte:

Die erste Schanze im nahe Beaupré bei Québec-Stadt gelegenen Wintersportgebiet am Mont Sainte Anne wurde bereits 1941 errichtet und lies Sprünge um 50 Meter zu. Sie lag direkt am "Lac du Mt-Ste-Anne", besaß einen hölzernen Anlaufturm und wurde Anfang der 90er Jahre abgerissen.
Im Vorfeld der Nordischen Junioren-WM 1979 wurde dann eine neue K89-Naturschanze bei den Wasserfällen "Chutes Jean-Larose" erbaut. Auch sie kann heute nicht mehr genutzt werden. Auf dem Aufsprunghang finden heute Mountain-Bike-Rennen statt.

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com