Aktuelle Neuigkeiten:

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

30.05.2020

AUT-STBad Mitterndorf

29.05.2020

GER-BYLam

GER-BYLam

AUT-OOBad Goisern

AUT-VRiezlern

AUT-VRiezlern

AUT-VRiezlern   NEW!

AUT-VRiezlern   NEW!

28.05.2020

GER-BYZwiesel   NEW!

GER-NWZüschen   NEW!

GER-NWZüschen   NEW!

GER-BYZwiesel

GER-NIZorge   NEW!

GER-THWaffenrod   NEW!

GER-BWVöhrenbach   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



CANCAN-QCGatineau

Camp Fortune

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Links | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Lockeberg Ski Jumps:

K-Punkt: 60 m
Männer Winter Schanzenrekord: 67,5 m (Horst Bulau CAN, 11.03.1979)
Weitere Schanzen: K25, K10
Baujahr: 1933
Umbauten: 1947 & 1959
Status: abgerissen

Fred Morris Memorial Ski Jumps:

K-Punkt: 40 m
Weitere Schanzen: K26, K10, K5
Baujahr: 2004
Status: in Betrieb
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Verein: Ottawa Ski Club, Camp Fortune Ski Club

nach oben

Geschichte:

Die erste Schanze des Ottawa Ski Club im Skigebiet Camp Fortune wurde 1933 errichtet. Dort waren Sprünge über 60 Meter möglich, so dass die Lockeberg-Schanze zu den besten Ostkanadas zählte. Das Sprungzentrum in Camp Fortune wurde dann 1947 weiter ausgebaut, nachdem die ur­sprüng­lichen Schanzen des OSC im Rockcliffe Park aufgegeben wurden. 1959 viel der Aufsprunghang der Schanze zusammen, so dass gleich ein kompletter Umbau zur K67 stattfand und außerdem ein neuer Anlaufturm gebaut wurde. 1966 wurde die Lockberg Jump dann von der FIS zertifiziert und im Februar 1967 fand vor 8.000 Zuschauern das Einweihungsspringen statt. Sieger wurde der Schwede Sjöberg mit 202 Fuß vor Zbynek Hubač und Jiri Raška aus der ČSSR.
1960 bis 1965 wurden außerdem die kleineren Schanzen errichtet. Auf den Lockeberg Ski Jumps wurden dann noch viele kanadische Meisterschaften und internationale Wettbewerbe durchgeführt.
2001 wurde dann damit begonnen, die alte Skisprungtradition in Camp Fortune wieder aufleben zu lassen. Zunächst wurden eine K5- und K10-Schülerschanze, dann noch eine K26 und 2004 die K40 fertig gestellt. Wenn es die finanziellen Mittel erlauben soll außerdem auch noch eine 60-Meter-Schanze entstehen.

nach oben

Schanzenrekorde K60 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
1)   Eric2022   schrieb am 05.05.2012 um 08:05:

Bei Campf Fortune Ski Jumping steht auch, das die Lockeberg Ski Jumps Anfang der 90-er Jahre aufgegeben worden, das kann noch ergänzt werden. Wie im Text steht, wurden die neuen Schanzen nicht alle 2004 gebaut, ich schlag mal vor wie man das ändern kann:

Fred Morris Memorial Ski Jumps:
K-Punkt: 40 m
Baujahr: 2004

K-Punkt: 26 m
Baujahr: 2002

K-Punkt: 10 m
Baujahr: 2001

K-Punkt: 5 m
Baujahr: 2001

Status: in Betrieb
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Verein: Ottawa Ski Club, Camp Fortune Ski Club



Aber gibt es die Schanzen überhaupt noch? Schließlich ist die Website lange nicht mehr aktualisiert worden und bei den Kanadiern startet kein Springer für den Ottawa Ski Club, auch nicht wenn man bei Springern mit Jahrgängen 1998, 1999 und so schaut. Da müsste doch auch mal einer nachkommen.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com