Aktuelle Neuigkeiten:

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

Das Skisprungschanzen-Archiv erreicht 3000 Schanzenanlagen!

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

17.08.2022

FIN-OLKuusamo

16.08.2022

NOR-11Lund   NEW!

NOR-38Færder   NEW!

FIN-LLRovaniemi

15.08.2022

NOR-34Nordre Land   NEW!

NOR-38Larvik   NEW!

NOR-30Geithus   NEW!

FIN-LLRovaniemi

14.08.2022

GER-BYOberstdorf

USA-UTSnowbasin

USA-UTSpruces

USA-CABig Bear Lake   NEW!

SLOPoljane nad Škofjo Loko

13.08.2022

SLOŽiri

12.08.2022

GER-SNKlingenthal

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



CANCAN-ONOttawa

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Rockcliffe Ski Jumps:

K-Punkt: 50 m
Männer Winter Schanzenrekord: 44,2 m (145 ft) (Ragnar Omtvedt USA, 20.02.1915)
Turmhöhe: 35 m
Weitere Schanzen: K20
Matten: nein
Baujahr: 1910
Umbauten: 1915, 1920, 1926
Jahr des Abbruchs: 1937
Status: abgerissen
Verein: Ottawa Ski Club
Koordinaten: 45.449167, -75.690556 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Schon 1910 errichtete der norwegische Einwanderer, Skipionier von Kanadas Hauptstadt Ottawa und Gründer des dortigen Skiclubs Sigurd Lockeberg die erste Schanze im Rockcliffe Park namens Suicide Hill aus Klafterholz. Bis 1915 wurde dann der Turm auf eine Höhe von 35 Metern ausgebaut. Zuvor lag der 1914 aufgestellte Schanzenrekord von Sigurd Lockeberg bei 94 Fuß (28,7 m), am 20.02.1915 sprang dann der Chicagoer Ragnar Omtvedt unglaubliche 145 ft. (44,2 m). Bis zu 5.000 Zuschauer kamen zu dieser Zeit bei Springen an die Schanze. Doch noch im Herbst 1915 wurde der neue Turm zerstört und es dauerte bis 1920, ehe ein neuer Turm mit zwei Schanzen fertig gestellt wurde. Doch auch dieser überstand nicht lange und brach aufgrund von Konstruktionsfehlern noch im selben Jahr zusammen. Nachdem übergangsweise wieder ein kleinerer Holzturm aufgebaut wurde, konnte 1926 ein Stahl­an­lauf­turm fertig gestellt werden. Dieser wurde dann bis 1937 genutzt, ehe er abgetragen wurde und die Skisprungaktivitäten des Ottawa Ski Club nach Camp Fortune verlegt wurden.

nach oben

Schanzenrekorde K50 (Männer):

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

4)   skisprungschanzen.com   schrieb am 09.05.2021 um 12:23:

@David Hyde

Oh, that's intersting! Could you send us some photos of the remains?

3)   Dave Hyde   schrieb am 08.05.2021 um 15:44:

The footing are still there at the top of the hill.
My Uncle Leonard Julian had jump there.

2)   Michał Dadej   schrieb am 29.09.2011 um 18:56:

Jump

glad :)

1)   lucien Archambault   schrieb am 28.09.2011 um 03:12:

jump

voila

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2022
www.skisprungschanzen.com