Aktuelle Neuigkeiten:

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

Das Skisprungschanzen-Archiv erreicht 3000 Schanzenanlagen!

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

06.07.2022

SLORavne na Koroškem

SLOSnežnik   NEW!

SLOZabrdje

SLOJuršinci

05.07.2022

SVKŠtrbské Pleso

SVKVysoké Tatry

SVKVysoké Tatry

04.07.2022

USA-CTWinsted   NEW!

ITALimone Piemonte   NEW!

FIN-ISVarpaisjärvi

AUT-TKitzbühel

GER-NIBraunlage

01.07.2022

SLOJavorovica   NEW!

SWE-22Sjöbo   NEW!

SWE-21Tranås    NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



AUTAUT-TVomp

Gspan

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Josef-Gspan-Schanze:

K-Punkt: 27 m
Weitere Schanzen: K20.5
Matten: nein
Baujahr: 1969
Status: abgerissen
Verein: WSV Vomp
Koordinaten: 47.337472, 11.672917 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Die Geschichte des WSV Vomp und des Skispringens in dem kleinen Tiroler Ort geht bereits bis in die 1930er Jahre zurück. Als Nachfolger der Schlossbergschanze wurden 1969 die Josef-Gspan-Schanze erbaut. Der Namensgeber hatte dafür das Grundstück zur Verfügung gestellt. Mit der neuen Schanze konnte die Jugendarbeit wieder forciert werden und so entwickelte sich mit Armin Kogler - dem Weltmeister von Oslo 1982 - bald schon ein herausragendes Talent. Nationaltrainer war damals Max Golser - ebenfalls aus Vomp. Vermutlich wurde die Schanze bis um 2000 genutzt.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2022
www.skisprungschanzen.com