Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

21.01.2021

NOR-34Kongsvinger   NEW!

NOR-50Steinkjer   NEW!

NOR-38Larvik   NEW!

GER-SNAnnaberg-Buchholz

20.01.2021

GER-BWSchonach

19.01.2021

NOR-30Sarpsborg   NEW!

NOR-34Ringsaker   NEW!

NOR-34Gran   NEW!

ROUValea Strâmbă

HUNSátoraljaújhely

18.01.2021

SVKRužomberok

NOR-03Oslo   NEW!

NOR-30Skiptvet   NEW!

NOR-34Dovre   NEW!

NOR-38Hjartdal   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

AUTAUT-TSteinach am Brenner

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Links | Karte | Kommentare

.

Roß-Schanze:

K-Punkt: 30 m
Männer Winter Schanzenrekord: 32,0 m (Walter Delle-Karth AUT, 07.02.1932)
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1929
Status: abgerissen
Verein: SV Steinach
Koordinaten: 47.089097, 11.464799 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Der Einweihungssprunglauf auf der Roß-Schanze in Steinach am Brenner wurde am Neujahrstag 1930 von der Skiläufervereinigung Steinach veranstaltet. Den weitesten Sprung stand Adi Putz aus Innsbruck mit 27,5 Metern. In den Folgejahren fanden regelmäßig Wettkämpfe an den Weihnachtsfeiertagen statt. 1931/32 wurde die Schanze auf dem Rossbichl ausgebaut. Im Februar 1932 gelang dann Walter Delle-Karth (außer Konkurrenz) ein Schanzenrekord von 32 Metern. Vermutlich wurde die Sprungschanze nur bis zum 2. Weltkrieg genutzt.

nach oben

Schanzenrekorde K30 (Männer):

nach oben

Links:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2021
www.skisprungschanzen.com