Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

15.01.2021

POL-SWisła   NEW!

POL-TRuczynów

LATCēsis

14.01.2021

POL-RKrosno

13.01.2021

POL-KOchotnica Górna

12.01.2021

POL-KPoronin

11.01.2021

POL-KChochołów

10.01.2021

NOR-38Drangedal   NEW!

NOR-38Drangedal   NEW!

NOR-38Drangedal

NOR-38Drangedal   NEW!

NOR-38Drangedal   NEW!

NOR-38Drangedal   NEW!

FIN-LSKauhanoja

09.01.2021

NOR-38Drangedal   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum

AUTAUT-TStans

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Wengschanze:

K-Punkt: 25 m
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1934
Status: abgerissen
Verein: WSV Stans
Koordinaten: 47.367306, 11.704528 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Der 1930 gegründete Wintersportverein Stans erbaute 1934 in der Weng, oberhalb des Ortes Richtung Wallfahrtsort St. Georgenberg gelegen, eine eigene Skisprungschanze. Am 10. Februar 1935 fand der erste Wettkampf auf der Holzschanze statt und im März 1935 veranstaltete der Norwegische Wintersportpionier Sverre Larsen-Urdahl dort einen Sprung- und Langlaufkurs mit 30 Teilnehmern. Auf der Wengschanze wurden damals Weiten zwischen 20 und 25 Metern erzielt.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2021
www.skisprungschanzen.com