Aktuelle Neuigkeiten:

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

17.11.2018

POL-DPrzesieka

POL-DKamienna Góra

FIN-LSTampere

POL-DDuszniki-Zdrój

POL-DDuszniki-Zdrój

POL-DKłodzko

AUT-VAndelsbuch

16.11.2018

AUT-VDornbirn

15.11.2018

GER-THBrotterode

GER-SNKlingenthal

GER-SNJohanngeorgenstadt

NOR-03Oslo

14.11.2018

POL-WWarszawa

ESTOtepää

AUT-TSeefeld

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



AUTAUT-STEisenerz

Erzberg Arena

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Links | Karte | Foto-Galerie | Artikel | Kommentare

.

Erzbergschanze:

Schanzengröße: HS 109
K-Punkt: 98 m
Männer Weitester Sprung: 114,0 m (Florian Altenburger AUT, 14.10.2016, N-T-AUT)
Männer Winter Schanzenrekord: 110,0 m (Harald Johnas Riiber NOR, 09.02.2018, NC-COC)
110,0 m (Harald Johnas Riiber NOR, 10.02.2018, NC-COC)
Männer Sommer Schanzenrekord: 110,5 m (Clemens Aigner AUT, 14.10.2016, N-T-AUT)
Frauen Winter Schanzenrekord: 98,0 m (Anna Rupprecht GER, 06.03.2010)
Frauen Sommer Schanzenrekord: 96,5 m (Jacqueline Seifriedsberger AUT, 15.10.2016, N-AUT)
Anlauflänge: 92,5 m
Anlaufneigung: 35°
Tischneigung: 11°
Aufsprungneigung: 31,3°
Schanzengröße: HS 70
K-Punkt: 63,5 m
Männer Winter Schanzenrekord: 67,5 m (Thomas Thurnbichler AUT, 2004)
Frauen Winter Schanzenrekord: 55,0 m (Lisa Hirner AUT, 06.03.2016)
Anlauflänge: 71,2 m
Anlaufneigung: 35°
Tischneigung: 9,5°
Aufsprungneigung: 31°
Schanzengröße: HS 35
K-Punkt: 32 m
Männer Winter Schanzenrekord: 24,0 m (Sebastian Knaus AUT, 2004)
Baujahr: 1997
Umbauten: 2015-2016
Weitere Schanzen: K12 (HS15)
Status: in Betrieb
Matten: ja
Verein: WSV Eisenerz, NAZ Eisenerz

nach oben

Geschichte:

Der WSV Eisenerz und das Ski­internat mit dem Nordischen Aus­bildungszentrum verfügen über zwei Schanzenkomplexe, die Erzberg­schanzen und die Tull-Matten­schanzen.
Die 1997 erbauten Erzberg­schan­zen in der Eisenerzer Ramsau, die keine Mattenauflage besitzen, werden nur im Winter besprungen. Sie sind Schauplatz internationaler Wettkämpfe wie Continentalcup- oder FIS-Springen.
Im Mai 2015 begannen die Modernisierungarbeiten an der Schanzenanlage und dem angeschlossenen Langlaufzentrum. Für insgesamt ca. 8 Millionen Euro werden die Erzbergschanzen zu HS 109, HS 70, HS 35 und HS 15 ausgebaut, außerdem werden Umkleide- und Wachskabinen, ein Kampfrichterturm, Parkplätze, ein Sozialraum, eine Aufstiegshilfe als Pendelbahn, eine Beschneiungsanlage samt Speicherteich und Kühlturm, sowie ein in die Sprunganlage integriertes Langlaufstadion neu errichtet. Anfang Juli 2016 wurde die komplett renovierte Anlage wieder sprungfertig gestellt und als "Erzberg Arena" offiziell eingeweiht.

nach oben

Schanzenrekorde K98 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Artikel:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
3)   hgiud   schrieb am 17.10.2016 um 12:18:

http://www.ewoxx.com/Lists/10842/1476/2017JP55555RL.pdf - first sommer jumping or new hill .

2)   hgjj   schrieb am 16.10.2016 um 20:30:

http://www.ewoxx.com/Lists/10842/1476/2017JP55555RL.pdf.

1)   Skisprung-Fan   schrieb am 01.04.2016 um 22:23:

Ist die Anlage wieder sprungfertig?

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com