Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

15.08.2017

GER-SNKlingenthal

14.08.2017

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

CZE-LHarrachov

13.08.2017

ITACortina d'Ampezzo

08.08.2017

ITASanta Cristina in Val Gardena

GER-BYOberstdorf

GER-BYOberstdorf

SLOSebenje (Tržič)

GER-BYScheidegg

08.07.2017

POL-TTumlin

02.07.2017

SUIHomberg   NEW!

27.06.2017

GER-BWDegenfeld

CZE-ZVelké Karlovice

CZE-TStará Ves u Rýmařova

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

AUTAUT-STBad Mitterndorf

Tauplitz

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Artikel | Kommentare

.

Kulm-Skiflugschanze:

Schanzengröße: HS 225
K-Punkt: 200 m
Schanzenrekord: 244,0 m (Peter Prevc SLO, 16.01.2016, SFWC)
Frauenrekord: 200,0 m (Daniela Iraschko-Stolz AUT, 29.01.2003)
Anlauflänge: 117,4 m
Anlaufneigung: 35,3°
Tischlänge: 8 m
Tischneigung: 11,3°
Tischhöhe: 4,75 m
Geschwindigkeit: 108 km/h
Aufsprungneigung: 33,5°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Zuschauerkapazität: 40.000
Baujahr: 1950
Umbauten: 1953, 1961, 1974, 1985, 2004, 2014
Weitere Schanzen: nein
Status: in Betrieb
Matten: nein
Verein: WSC Bad Mitterndorf

nach oben

Geschichte:

Schon um 1910 gab es Skisprungpioniere, welche am Kulm auf einem Sprunghügel ihre ersten Erfahrungen machten. Um 1925 blühte der Skisprungsport in Mitterndorf auf, der erste richtige Schanzenbau erfolgte und man sprang später nach weiteren Umbauten über 60 m weit.
In der Aufbruchstimmung nach dem 2. Weltkrieg entstand im steirischen Zipfel des Salzkammergutes am Ortsausgang von Mitterndorf in Richtung Tauplitz die Flugschanze am Kulm. Sie ist bis heute die einzige der sechs Flugschanzen, welche einen reinen Naturanlauf hat. In den Anfangsjahren lag der kritische Punkt bei 100 Metern und natürlich wurde die Anlage im Laufe der Zeit verändert und vergrößert.
1975 wurde erstmals zum Schutz der Skiflieger ein Windnetz errichtet, das 1985 auf eine Höhe von 25 m vergrößert wurde. Gemessene Seitenwinde von 8 m/s können so auf ca. 2,5 m/s reduziert werden.
Ein grundlegender Umbau der Schanze erfolgte in der Zeit 1984/85 und mittlerweile hat sie einen K-Punkt von 185 m. Skiflug-Weltmeisterschaften (1975, 1986, 1996 & 2006) und Weltcupveranstaltungen haben auf dieser Schanze eine große Tradition und die “Faszination Skifliegen” ist am Kulm immer ein großes internationales Sporterlebnis.
Auch die skispringenden Damen haben keinen Bogen um die Schanze gemacht, denn 1997 sprang hier die Österreicherin Eva Ganster als erste Frau auf der Flugschanze 167 m weit und erhielt nicht nur den Eintrag ins Guiness-Buch, sondern stellte damit einen neuen Weltrekord im Skispringen der Damen auf. Im Januar 2003 flog dann ihre Landsmännin Daniela Iraschko in ihrem dritten Sprung auf 200 m und verbesserte den Weltrekord um satte 33 m!
Für die Skiflug-WM 2016 wurde die Flugschanze im Verlauf des Jahres 2014 ausgebaut und modernisiert. Für ca. 4,2 Mio. Euro wurde der Schanzentisch auf dem bestehenden Naturanlauf 8 Meter nach oben und 21 Meter nach hinten verlegt, der Vorbau verlängert und der Aufsprunghang angepasst, so dass die Kulm-Schanze auf K200 / HS 225 vergrößert werden konnte. Beim Skiflug-Weltcup im Januar 2015 konnte Severin Freund dann den Schanzenrekord auf 237,5 Meter steigern. Außerdem ist der Bau dreier Jugend-Mattenschanzen HS 70, HS 45, HS 25 geplant, wurde allerdings noch nicht umgesetzt.

Von den 1950er bis in die 80er Jahre wurde ein Stück links neben der Skiflugschanze außerdem alljährlich eine Schneeschanze aufgebaut. So fand dort vor dem ersten Skifliegen 1950 eine Qualifikation statt. In manchen Jahren konnten dort sogar Weiten um die 100 Meter erzielt werden. Der letzte Wettkampf fand dort 1975 und nach der Modernisierung des Kulm 1985 wurde sie ganz aufgegeben.

nach oben

Schanzenrekorde K200 (Männer):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Artikel:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
- Seite: 1 2 3 4 -
31)   Marco   schrieb am 16.01.2016 um 22:56:

Peter Prevc (SLO) hat den eigenen Rekord am Kulm heute um 1 Meter verbessert. Der Schanzenrekord liegt jetzt bei 244,0 m

30)   manuzieg   schrieb am 17.12.2015 um 19:59:

Inrun length is 117.4 m (as it's written in certificate), not 109.4 m. It has to be corrected.

29)   igorak   schrieb am 26.06.2015 um 10:57:

To skocznia gdzie tam groźny upadek miał Austriak Thomas Morgenstern w piątek 10.01.2014. (na treningu jescze przed sesją kwalifikacyjną)

28)   skisprungschanzen.com   schrieb am 11.01.2015 um 16:52:

Schanzenrekord

Auf Skiflugschanzen zählen Schanzenrekord auch im Training.
Die FIS führt auch Severion Freund mit 237,5 Metern als Rekordhalter, siehe z.B.
Startliste von heute.

27)   Gast   schrieb am 11.01.2015 um 12:44:

Schanzenrekord

Schanzenrekorde zählen nur bei Sprüngen während der Qualifikation oder Bewerb. Das bedeutet nach Schlierenzauer
haben Noriaki Kasai mit 225m , Peter Prevc mit 230,5 (beide 9.1.15) und seit 10.1.15 Jurij Tepes mit 231m!!!!!

26)   Emil   schrieb am 10.01.2015 um 21:54:

parametry

Nachylenie progu: 11,3°
Nachylenie zeskoku przy punkcie K: 33,5°, 37,5 jest przy punkcie p, a na innych skoczniach na tej stronie jest podawane przy punkcie K.

25)   Günther Feßl   schrieb am 10.01.2015 um 07:44:

schanzenrekord

Der offizielle rekord liegt bei 230.5 von juri tepes kurzzeitig hat in kasai mit 225 gehabt. Die 237 sind nicht offiziell da sie im Training und nicht in einem offiziellen durchgang (quali, bewerb) geflogenwurden

24)   Autor   schrieb am 25.09.2014 um 14:15:

New Kulm-schanze parameters:

K-200, HS 225
http://www.fis-ski.com/ski-jumping/news-multimedia/news/article=construction-the-kulm-schedule.html

23)   Nik   schrieb am 26.06.2012 um 22:22:

@David

So a schaß!
Der is sicher nicht weg! Hab ihn doch noch vorgestern gesehen. Wo warst du da bitte?

- Seite: 1 2 3 4 -

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com