Aktuelle Neuigkeiten:

2500 Schanzenanlagen jetzt im Archiv!

Die (fast) vergessenen Schanzen Polens

Das Skisprungschanzen-Wörterbuch

Über 5000 Skisprungschanzen in unserem Archiv!

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

01.12.2020

GER-SNRöthenbach

30.11.2020

RUSUstyuzhna   NEW!

RUSGlazov   NEW!

RUSLayskaya   NEW!

RUSPetrozavodsk   NEW!

RUSOnega   NEW!

SLOIhan

29.11.2020

SLORavne na Koroškem

SLORavne na Koroškem

SLOPlanica

SWESundsvall

SWEKvissleby

SWESundsvall

SLOSebenje

SLOVrhinka   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



AUTAUT-SSt. Wolfgang

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Wolfgangsee-Schanze (Franz-Ramsauer-Schanze):

K-Punkt: 45 m
Männer Winter Schanzenrekord: 37,0 m (Franz Ramsauer AUT)
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Baujahr: 1922
Umbauten: 1924
Status: abgerissen
Verein: WSV St. Wolfgang
Koordinaten: 47.749104, 13.434601 Google Maps OpenStreetMap

nach oben

Geschichte:

Bereits 1910 wurder der Wintersportverein von St. Wolfgang im Salzkammergut gegründet. Auf der Pfarrer Leithen wurde 1922 eine erste Sprungschanze mit Blick auf den Wolfgangsee errichtet. Diese wurde 1924 als 45-Meter-Wolfgangseeschanze neu errichtet. Franz Höplinger, Sepp Schachl und Franz Ramsauer waren damals die talentiertesten Nachwuchsspringer, wobei letzterer nicht nur den Schanzenrekord mit 37 Metern aufstellte, sondern es als WM-Teilnehmer 1937 auch zu internationalen Meriten brachte.
Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Schanze als Franz-Ramsauer-Schanze weiter genutzt.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com