Aktuelle Neuigkeiten:

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

Engelberger Schanze modernisiert - beleuchtete Anlaufspur

mehr



Letzte Updates:

27.06.2017

GER-BWDegenfeld

CZE-ZVelké Karlovice

CZE-TStará Ves u Rýmařova

17.06.2017

GER-BYAltstädten

05.05.2017

POL-TTumlin

POL-TTumlin

03.05.2017

GER-BYScheidegg

01.05.2017

SLOVelenje

29.04.2017

POL-SWęgierska Górka

27.04.2017

POL-KNowy Targ

POL-DJelenia Góra

POL-SWisła

POL-SWisła

25.04.2017

POL-SRycerka Górna

24.04.2017

POL-SBędzin

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

AUTAUT-OOHinzenbach

Energie AG-SkisprungArena

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Wettbewerbe | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Artikel | Kommentare

.

Aigner-Schanze:

Schanzengröße: HS 94
K-Punkt: 85 m
Schanzenrekord: 100,0 m (Markus Eggenhofer AUT, 06.02.2011)
Sommerrekord: 97,0 m (Michael Hayböck AUT, 03.09.2010)
97,0 m (Gregor Schlierenzauer AUT, 28.09.2013, SGP)
Offizieller Sommerrekord: 96,0 m (Gregor Schlierenzauer AUT, 27.09.2015, SGP)
Frauenrekord: 98,0 m (Sara Takanashi JPN, 07.02.2016, L-WC)
Frauen-Sommerrekord: 92,0 m (Daniela Iraschko-Stolz AUT, 10.10.2010, N-AUT)
Anlauflänge: 94,9 m
Anlaufneigung: 30°
Tischlänge: 6,4 m
Tischneigung: 10°
Tischhöhe: 2,13 m
Geschwindigkeit: 86,76 km/h
Aufsprungneigung: 32,8°
Schanzenzertifikat: Schanzenzertifikat
Baujahr: 2010

Schaunburgschanze:

K-Punkt: 40 m
Schanzenrekord: 46,0 m (Stefan Hayböck AUT, 2006)
Frauen-Sommerrekord: 28,5 m (Tersa Robel AUT, 18.06.2006)
Baujahr: 1930
Umbauten: 1996
K-Punkt: 20 m
Schanzenrekord: 20,5 m
Sommerrekord: 22,0 m (Tymoteusz Cieńciała POL, 18.06.2017)
Frauenrekord: 16,5 m (Johanna Bassani AUT, 16.06.2013)
Frauen-Sommerrekord: 16,5 m (Claudia Burger AUT, 13.06.2010)
16,5 m (Claudia Burger AUT, 13.06.2010)
Baujahr: 1996
Zuschauerkapazität: 18.000
Weitere Schanzen: K12
Status: in Betrieb
Matten: ja
Verein: Union Volksbank Hinzenbach

nach oben

Geschichte:

Anfang der 30er Jahre wurde in Hinzenbach bei Eferding schon die erste Schanze gebaut, auf der im Sommer auf Stroh gesprungen wurde, die jedoch einige Male, verlegt, ausgebessert und umgebaut wurde. Ende der 30er Jahre wurde dann die Schanze auf den Hand Aigner Sägewerk verlegt. Ende der 40er Jahre fand dort im Sommer eins der ersten Springen auf Stroh statt. 1953 musste die Schanze abgebaut werden, woraufhin an anderer Stelle eine kleine Trainingsschanze erbaut wurde.
Doch 1958 wurde an der gleichen Stelle wieder eine K40-Schanze errichtet. Die heutige Mattenschanze wurde dann 1980 gebaut. 1996 wurde dann ein weiterer Umbau durch­geführt und zusätzlich eine K20-Schanze für den Nach­wuchs gebaut.
Im Frühjahr 2006 begann man im Oberösterreichischen dann mit dem Bau einer K90-Schanze, auf der dann auch wichtige Springen ausgetragen werden können. Im Herbst 2009 sollten die ersten Mattensprünge möglich sein und 2010 die Schanze dann eingeweiht werden. Allerdings führten heftige Un­wetter im September 2008 zu Ver­zögerungen am Bau der neuen Schanze und beschädigten außerdem die kleinen Mattenschanzen schwer. Die Baukosten wurden dadurch von ursprünglich vorgesehenen 1,6 Mio. Euro auf 5,2 Mio. Euro verdreifacht. Im Oktober 2010 konnte die 100-Meter-Mattenschanze dann aber feierlich eröffnet werden.

nach oben

Schanzenrekorde K85 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K85 (Frauen):

nach oben

Schanzenrekorde K20 (Männer):

nach oben

Schanzenrekorde K20 (Frauen):

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:

nach oben

Artikel:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
- Seite: 1 2 -
18)   Raimund Lindinger   schrieb am 24.01.2017 um 09:31:

mit Rollstuhl möglich?

Ist der Besuch für mich im Rollstuhl z.B. des World-Cup Ladies am 4.,5. Feb. möglich? sinnvoll?
Ich würde mit meiner Frau kommen.

17)   Toni Schneelos   schrieb am 25.09.2013 um 13:05:

Hallo Elke!
Du solltest, statt bei der sinnlosen Schanze ständig herum zu werkeln, lieber den Deutsch-Unterricht nicht mehr schwänzen!
Dein Liebling, der Morgi, hat sich ganz schnell eine andere gekrallt. So ein Schlimmer.....

16)   Elke   schrieb am 24.09.2013 um 13:53:

Hey Leute!
Ihr meckert da wohl die Flaschen an...in diesem Verein rackern sich seit Jahren so viele Leute in Ihrer Freizeit ab, um Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu bieten..da stecken Freudnschaften und Familien dahinter...das ist meiner Meinung nach Goldes wert..und die Zuschauerzahlen bei Springen in Österreich bestätigen wohl auch das öffentliche Interesse...
Wenn ihr so uninterssiert an Sport seid, warum klickt Ihr überhaupt so eine Seite an und macht schlecht Luft- wär besser, Ihr versucht selber was für junge Sportler oder Künstler auf die Beine zu stelllen - und wenn Ihr das in so einer Größenordnung ohne Geld oder überhaupt irgendwie schafft (oder seid Ihr Euch zu gut, um für andere Eure Zeit zu "opfern" und versteckt Euch lieber hinter Eurem PC um zu motzen)- gratuliere!!!

15)   Toni Schneelos   schrieb am 24.10.2012 um 18:36:

Info für die Altmünsterer Pensis

Wenn die Hinzis für die Randsportart Springen OHNE Schnee nicht 6 Millionen sinnlos in das Gras gesetzt hätten, hättet ihr Pensis aus Altmünster mindestens 20.-Euro pro Monat mehr für die Rente.
Wenn Ihr im Juli kommt, ist es wahrscheinlich schon zu spät, da ist die Schanze schon verrottet. Also schon nächste Woche hinein in den Bus....

14)   Bernie, Viktor, Ali und Mizzi   schrieb am 05.10.2012 um 13:15:

F wie Flügel

Wieso hat die VKB noch Geld zum Sponsern der ÖSV-Hüpfer? Die unvähigen Manager haben die Bank doch gegen die Wand gevahren? Die sind doch pleite!
Wir Steuerzahler haben die Bank jetzt am Hals.
Ich hoffe, die "Manager" müssen alle ins Hävn!

13)   Dautinger Friedrich   schrieb am 04.10.2012 um 12:07:

Pensionistenverband Altmünster

würden gerne die Schanze besichtigen am 11.Juli 2013,ca. 09.30 Uhr, ca. 40 Personen. Danke
Pensionistenverband Altmünster
Dautinger Friedrich
Münsterstraße 29
4813 Altmünster
069910834002
dautinger@aon.at
www.pvaltmuenster.com

12)   goldi meir   schrieb am 30.09.2012 um 18:32:

Steuergeldverluderung

Heli, krieg dich mal ein. Wenn 4 Russen herunterhüpfen, ist das noch lange keine Nation!
Zauner und Sigl schulden uns 5 Mio Steuergeld. Die Schanze hat sich der ÖSV gekrallt. Wir müssen das ganze Jahr hackeln, damit die Schanze nicht verrottet. Und das umsonst!
LR Sigl: Bitte rasch zurücktreten, Sie sind unfähig! 100 000.- Euro sind auch noch offen. Zahlt wer? Sigl und seine Vasallen? Hoffentlich!

11)   Heli   schrieb am 29.09.2012 um 20:50:

DAS ist Sport in OÖ!! Auf dieser Anlage trainieren NATIONEN !!! Hoffentlich werden unsere Superadler bestens auf den Winter eingestimmt, Lob den Veranstaltern!!

10)   Bubi Bratl   schrieb am 14.04.2012 um 18:45:

Hinzenbach-Schanze

Keine Damen-WC-Hüpferei?
Die Schanze abtragen und Gurkerl anbauen!

9)   Dave Tronic   schrieb am 31.01.2012 um 11:46:

An Bubi Bratl

Warum man 2 Kommentatoren braucht? Um die Info aufrechtzuhalten und die zuschauerquote beim ORF zu erhöhen. Ausserdem das gelabere was du hörst nimmst du mit und kannst mal den nächsten weitergeben wenn er was wissen will.

- Seite: 1 2 -

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com