Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

30.03.2020

FRA-VCourchevel

29.03.2020

SUIEinsiedeln

SUIGrindelwald

SUIGstaad

FRA-VSaint-Nizier-du-Moucherotte

28.03.2020

SUISchwanden

POL-SWisła   NEW!

SUILe Brassus

USA-COGenesee   NEW!

USA-CASquaw Valley

SUITäsch

SUIUnterwasser

SUILes Charbonnières

FRA-VAutrans

SUILes Breuleux

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



AUTAUT-OOHöhnhart

Moosberg

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Drei-Tannenschanzen am Moosberg:

K-Punkt: 44 m
Weitere Schanzen: K38, K18
Matten: nein
Baujahr: 1952
Umbauten: 1985
Jahr des Abbruchs: 2009
Status: abgerissen
Verein: ASVÖ SC Höhnhart

nach oben

Geschichte:

In den 50er Jahren wurde der SC Höhnhart gegründet und daher 1948 die Hüh­ner­steige-Schanze und später die Goldbergschanze errichtet. Da aber bald ein größerer Schanzenkomplex nötig wurde, kam es zum Bau der Schanze am Moosberg. Seit 1990 gibt es dort drei Schanzen im Sprungkomplex im Ortsteil Außerleithen und dort wird regelmäßig trainiert und Wettbewerbe ausgetragen. Außerdem existierten ab 1961 die beiden Außerleithen-Schülerschanzen in Liedl­schwandt.
Mittlerweile wurden auch die Drei-Tannenschanzen abgerissen und 2009 durch das neue Sprungzentrum ersetzt.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com