Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

21.09.2017

GER-BYOberstdorf

18.09.2017

SUIKandersteg

16.09.2017

USA-WIWisconsin Rapids

08.09.2017

RUSChaykovskiy

07.09.2017

FIN-LLRovaniemi

05.09.2017

RUSYuzhno-Sakhalinsk

RUSSankt-Peterburg

RUSKudymkar

31.08.2017

SLOLjubno ob Savinji

28.08.2017

ITAPredazzo

23.08.2017

GER-BYOberstdorf

21.08.2017

SLOŽirovnica

15.08.2017

GER-SNKlingenthal

14.08.2017

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

AUTAUT-KRatnitz

Daten | Geschichte | Kontakt | Karte | Kommentare

.

Grenzlandschanze / Schanze am Faaker See:

K-Punkt: 50 m
Baujahr: 1935
Status: abgerissen

Kleine Schanze:

K-Punkt: 20 m
Schanzenrekord: 24,5 m
Status: in Betrieb
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Verein: WSV Faakersee, Inter Latschach

nach oben

Geschichte:

Der Bau der Grenzland-Schanze im kleinen Örtchen Ratnitz am Faaker See begann 1935 und 1936 wurde sie eingeweiht. Der WSV Faakersee veranstaltete dort zahlreiche Stephani- und Grenzland-Springen. Die Schanze wurde bis 1968 genutzt.
Später wurde dann die kleine Ratnitzer Schanze gebaut. "Inter Latschach" veranstaltet dort ab und an nochimmer die Stephanispringen.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com