Aktuelle Neuigkeiten:

Normalschanze in Nordkorea entdeckt!

Umbau der Inselbergschanze möglich – und Damen-Weltcups?

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

18.02.2020

NOR-16Orkdal

GER-THHeyerode   NEW!

GER-THApolda

15.02.2020

AUT-STBad Mitterndorf

12.02.2020

CZE-CHeřmaň   NEW!

10.02.2020

CZE-PČeská Kubice   NEW!

CZE-ZValašské Klobouky

SVKTatranská Polianka

FIN-LSHarjavalta

FIN-ISSiilinjärvi

09.02.2020

FIN-ESHelsinki

FIN-ESHelsinki   NEW!

FIN-ESHelsinki

FIN-ESHelsinki

FIN-ESHelsinki   NEW!

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



AUTAUT-KRatnitz

Daten | Geschichte | Schanzenrekorde | Kontakt | Karte | Foto-Galerie | Kommentare

.

Grenzlandschanze / Schanze am Faaker See:

K-Punkt: 50 m
Baujahr: 1935
Jahr des Abbruchs: 1968
Status: abgerissen

Stephanispringen:

K-Punkt: 20 m
Männer Winter Schanzenrekord: 24,5 m
Status: außer Betrieb
Weitere Schanzen: nein
Matten: nein
Verein: WSV Faakersee, Inter Latschach

nach oben

Geschichte:

Der Bau der Grenzland-Schanze im kleinen Örtchen Ratnitz am Faaker See begann 1935 und 1936 wurde sie eingeweiht. Der WSV Faakersee veranstaltete dort zahlreiche Stephani- und Grenzland-Springen. Die Schanze wurde bis 1968 genutzt.
Später wurde dann die kleine Stephanispringen Ratnitzer Schanze gebaut. "Inter Latschach" veranstaltet dort ab und an nochimmer die Stephanispringen.

nach oben

Kontakt:

nach oben

Karte:

nach oben

Foto-Galerie:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2020
www.skisprungschanzen.com