Aktuelle Neuigkeiten:

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

Engelberger Schanze modernisiert - beleuchtete Anlaufspur

mehr



Letzte Updates:

24.04.2017

POL-SBędzin

23.04.2017

POL-KNowy Targ

POL-SWisła

POL-SWisła

POL-DJelenia Góra

POL-SZwardoń

POL-KTarnów

POL-SMeszna   NEW!

POL-KSucha Beskidzka

22.04.2017

POL-SZwardoń   NEW!

POL-SWisła

POL-SWilkowice

POL-SRycerka Górna

16.04.2017

POL-SRajcza

POL-KRytro

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

AUTAUT-KFeldkirchen

Daten | Geschichte | Wettbewerbe | Links | Karte | Kommentare

.

Kurikkala-Schanze an der Pollenitz:

K-Punkt: 73 m
Baujahr: 1950
Umbauten: 1961
Weitere Schanzen: K31, K13
Status: abgerissen
Matten: nein
Verein: SC Feldkirchen

nach oben

Geschichte:

In Feldkirchen in Kärnten wurde nach dem Zweiten Weltrieg eine 50-Meter-Schanze unterhalb der Pollenitz (767 Meter) gebaut. Anfang der 1960er Jahre wurde die sogenannte Kurikkala-Schanze dann ausgebaut und war 1964 erstmals Schauplatz der österreichischen Meisterschaften: es gewann Baldur Preiml mit Schanzenrekord.
Von 1968 bis 1970 war Feldkirchen Teil der Kärntnerisch-Slowenischen Springertournee mit weiteren Stationen in Villach und Maribor. Auch 1972, 1974 und letztmals 1984 wurde die ÖM in Feldkirchen abgehalten. Danach versiegten die Skisprungaktivitäten und 1998 wurde die Schanzenanlage mitsamt Jugendschanzen vom Skiclub Feldkirchen endgültig aufgegeben.

nach oben

Wettbewerbe:

nach oben

Links:

nach oben

Karte:


Werbung:


nach oben

Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

nach oben



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com