Aktuelle Neuigkeiten:

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

Engelberger Schanze modernisiert - beleuchtete Anlaufspur

mehr



Letzte Updates:

27.06.2017

GER-BWDegenfeld

CZE-ZVelké Karlovice

CZE-TStará Ves u Rýmařova

17.06.2017

GER-BYAltstädten

05.05.2017

POL-TTumlin

POL-TTumlin

03.05.2017

GER-BYScheidegg

01.05.2017

SLOVelenje

29.04.2017

POL-SWęgierska Górka

27.04.2017

POL-KNowy Targ

POL-DJelenia Góra

POL-SWisła

POL-SWisła

25.04.2017

POL-SRycerka Górna

24.04.2017

POL-SBędzin

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

Neue Erzberg Arena planmäßig und feierlich eröffnet

am 04.08.2016

Nach einem Jahr Bauzeit wurde Anfang Juli die neue Erzberg Arena in der Eisenerzer Ramsau feierlich eröffnet. Im Winter konnte der Betrieb zumindest provisorisch aufgenommen werden, doch nun ist die Multifunktionsanlage endgültig fertiggestellt und in vollem Umfang nutzbar. Skisprungschanzen.com berichtet über die Baumaßnahmen und die Bedeutung dieses Projekts für den Nordischen Skisport in der Steiermark.

Bereits Anfang Dezember wurde die Anlage für den provisorischen Winterbetrieb freigegeben, nun aber nach der Ausstattung für die Sommermonate endgültig fertiggestellt und eingeweiht. Dank dieses Vorgehens konnte der Trainingsbetrieb des Leistungszentrums und des neugegründeten SC Erzbergland nahezu ununterbrochen aufrechterhalten und die Wettkämpfe planmäßig durchgeführt werden. Während der Frühlingspause wurden die neuen Schanzen mit Matten belegt und ein Fertigrasen im Auslauf verlegt. Nun kann in Eisenerz, im Gegensatz zur vorherigen Anlage, ganzjährig gesprungen werden.

Im Mai 2015 erfolgte der Spatenstich für die vier neuen Schanzen, die die bis dato existierenden drei (reinen) Winterschanzen ersetzen. Diese wurden komplett abgerissen und machten Platz für neu profilierte und gestaltete Sprungschanzen. Die alte K90 (HS100) wurde durch eine K98 (HS109) ersetzt, die neue K63,5 (HS69) steht nun anstelle der vormaligen K60 (HS66) und die alte HS27 machte Platz für die neue HS35. Ergänzt wurden diese Schanzen um eine Kinderschanze mit HS15. Auch infrastrukturell ist die Anlage nun auf dem neuesten Stand. Zu den beiden Jugendschanzen führt nun ein kleiner Lift, während die Normalschanze und die Medium Hill mit einer Seilbahn erreicht werden können. Die komplette Anlage kann im Winter bei passenden Temperaturen und guter Witterung beschneit werden. Zudem verfügt man in Eisenerz nun über eine Flutlichtanlage, sodass zu jeder Tages- oder Nachtzeit trainiert werden kann. Den Sportlern stehen die dazu notwendigen Umkleide- und Wachsräume, sowie Aufenthaltsbereiche zur Verfügung.

Die zweite Anlage in Eisenerz/Tull mit ihren drei Schanzen (HS77, HS42, K19 und K5), deren Zertifikat bereits 2012 ausgelaufen war, wurde nun endgültig aufgegeben und wird im kommenden Jahr rückgebaut. Die bereits in den 80er Jahren erbaute Anlage, und auch die vormalige Winteranlage in der Ramsau (1997 erbaut) genügten inzwischen nicht mehr den Anforderungen des Leistungszentrums und den Vorgaben des Internationalen Skiverbandes FIS. Es bestand also Handlungsbedarf, aus dessen Not die Eisenerzer eine Tugend machten. Die Gemeinde gründete die Betreiberfirma ESAM (Eisenerzer Sportanlagen und Anlagen Management GmbH), die nun verantwortlich für die Multifunktionsanlage ist. Dies erwies sich als Erfolgsmodell, schließlich wurden Zeit- und Kostenplan exakt eingehalten. Die investierten 8,2 Millionen Euro werden sich zukünftig also rentieren. Und neben dem Schanzen- gibt es auch ein Biathlon- und Langlaufzentrum, sowie im Sommer einen Bootsverleih.



Schanzen:

AUT Eisenerz (Erzberg Arena)

Foto-Galerie:


Werbung:


Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link


Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com