Aktuelle Neuigkeiten:

Nach langer Bauzeit: Neuer Mega-Komplex in Shchuchinsk eröffnet

Zwei weitere Schanzen geschlossen: Skispringen in Harrachov vor dem Aus?

FIS Congress 2018: Neue Zukunftsperspektiven für den Nordischen Skisport

Planica 7 – Mehr als ein einfaches Finale

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Alles Wissenswerte für den Olympia-Winter

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

18.07.2018

SWETrollhättan

SWEUddevalla

POL-KKrynica-Zdrój

POL-KKrynica-Zdrój

POL-KRabka-Zdrój

ITARoccaraso

ITAPredazzo

ITAPellizzano

ITAMottarone

ITAGallio

SUIEinsiedeln

SUIZürich

ITAClaviere

ITABardonecchia

NOR-19Tromsø

mehr



Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

Schanzen in Braunlage und Duluth werden abgebaut

am 23.08.2014

Die Abrissarbeiten an der traditionellen Wurmbergschanze in Braunlage, Deutschland, haben begonnen. In Duluth in den USA wurden die Chester Bowl Park-Schanzen bereits abgebaut.

Wurmbergschanzen, Braunlage:

Der Abriss der Wurmbergschanze in Braunlage, wo zum ersten Mal bereits 1922 gesprungen wurde, wurde bereits im Juni beschlossen. Der 1951 erbaute stählerne Anlaufturm der K90-Schanze, die noch bis 2011 bei internationlen Wettkämpfen genutzt wurde, ist komplett verrostet und kann nicht saniert werden.

Vor einer Woche haben nun die Abbauarbeiten an einem der Wahrzeichen des Harzes begonnen und sollen insgesamt zwei Wochen dauern. Da sich eine Funkantenne und eine Aussichtsplattform an der Spitze des 30 Meter hohen Turmes befanden, muss dieser schrittweise erfolgen. Nächstes Jahr soll dann ein neuer Aussichts- und Funkturm gebaut werden - die Wurmbergschanze wird aber wohl Geschichte sein.

Chester Bowl Park, Duluth:

Auch in Duluth in Minnesota blickt man auf eine lange Skisprunggeschichte zurück. Bereits 1905 wurde der Duluth Ski Club gegründet und bald der Chester Bowl als Schanzenstandort gewählt. 1940 wurde dort eine große K88-Schanze gebaut, seit 1971 gab es auch drei Jugendschanzen, auf denen jahrelange gute Jugendspringer ausgebildet wurden, die jedoch allesamt in der letzten Dekade auch nicht mehr genutzt wurden.

Nachdem die Schanzen nun jahrlang vor sich hin vegetiert hatten, entschied die Stadt Duluth nun, dass sich eine ca. 1 Millionen Dollar teure Renovierung nicht lohnen würde und die Schanzen stattdessen aus Sicherheits- und Haftungsgründen abgebaut werden müssen. Vergangenen Montag rollten dann die ersten Abrissbagger an, die die Anlauftürme aus Holz und Stahl zum Einsturz brachten. So geht auch in Duluth die fast 100-jährige Skisprunghistorie zuende.


---

Aktuelle Fotos finden sich über die Links!



Schanzen:

GER Braunlage (Wurmberg)
USA Duluth

Links:

NDR.de - Abriss der Wurmbergschanze beginnt
NDR.de - Wurmbergschanze verschwindet Stück für Stück
MPRnews - Ski jumps that launched Olympians come tumbling down
Duluth News Tribune - City plans to remove Chester Bowl ski jumps


Werbung:


Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link


Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com