Aktuelle Neuigkeiten:

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Alles Wissenswerte für den Olympia-Winter

Neue Sommerschanzen in Ironwood und Red Wing sollen bis 2019 gebaut werden

Das 38. Forum Nordicum in Klingenthal (Deutschland) - Ein Rückblick

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

mehr



Letzte Updates:

16.12.2017

POL-DPieszyce

POL-DDuszniki-Zdrój

POL-DBoguszów-Gorce

15.12.2017

POL-DSzczawno-Zdrój

SPALa Molina

14.12.2017

POL-DŚwieradów-Zdrój

POL-SSzczyrk   NEW!

POL-KJordanów   NEW!

RUSNizhniy Novgorod   NEW!

RUSNizhniy Novgorod

POL-KSkomielna Biała

DANVirklund

DANFredericia

POL-GWejherowo

POL-KSucha Beskidzka

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

Copper Peak soll sich als größte Sommer-Schanze der Welt neu erfinden

am 25.11.2013

Nachdem Anfang November eine FIS-Inspektion in Ironwood statt fand, wurde nun der Plan öffentlich gemacht, die ehemalige Copper Peak-Skiflugschanze zu modernisieren und in the größte Mattenschanze der Welt zu verwandeln.

Pressemitteilung von Copper Peak / USA Ski Jumping
22. November 2013

Copper Peak soll sich als größte Sommer-Schanze der Welt neu erfinden

Schauwettkampf im Winter 2014 wird verschoben

IRONWOOD, MI (22. November, 2013) – Der international Skiverband (FIS) hat Copper Peak zugestanden mit umfassenden Renovierungsarbeiten fortzufahren, die die Schanze zur weltweit größten Sommerschanze machen werden. Die Planungen für die gesamte Anlage sehen ein nationales Trainingszentrum von USA Ski Jumping vor, das den Athleten von Mitte June bis Oktober und auch im Winter zur Verfügung stehen soll. Ursprünglich als einzige Skiflugschanze Nordamerika errichtet, wird Copper Peak nun anhand aktueller FIS-Vorgaben umgestaltet. Daher wird auch der Schauwettkampf, der vom 28. Februar bis 2. März 2014 vorgesehen war, aufgrund der sofort beginnenden Arbeiten verschoben. Bereits verkaufte Tickets werden natürlich zurückerstattet.

Der ursprünglich der FIS vorgestellte Plan umfasste lediglich Renovierungsarbeiten im Hinblick auf das im Winter 2014 angedachte Springen. Jedoch sieht die FIS ein weit größeres Potenzial für den Copper Peak und hat stattdessen ein neues Konzept mit breiterer Ausrichtung empfohlen. Dies kommt nicht zuletzt durch die steigende internationale Popularität des Sommerskispringens. Vor allem in Europa erfreut sich der Sport aufgrund der milderen Wetterbedingungen bei Fans und Sportlern großer Beliebtheit. Durch die Renovierung empfiehlt sich Copper Peak als ein attraktiver Ausrichter für prestigeträchtige Wettbewerbe wie den FIS Sommer Grand Prix, der die weltbesten Skispringer anzieht.

Der mögliche Gewinn für die Region durch den Wiederaufbau in ökonomischer und öffentlicher Hinsicht ist signifikant. „Copper Peak ist auf dem Sprung zu internationaler Bekanntheit,“ sagt Mike Holland, ehemaliger Skiflugweltrekordler und beim US-Skiverband zuständig für die Unterstützung der Skiclubs. „Die Skisprunggemeinschaft in den USA und weltweit ist in heller Freude über die Pläne zur Modernisierung des Copper Peak. Schon bald werden Heerscharen von Zuschauer im Winter UND Sommer nach Ironwood kommen, um die besten Skispringer (und Skispringerinnen!) der Welt zu sehen.“ So sieht der Plan vor, dass die Nutzung der Copper Peak-Schanze von drei Tagen im Jahr im Winter auf bis zu 50 Tage während der Sommersaison ausgedehnt werden könnte, und so auch tausende zusätzlicher weltweiter Besucher anziehen könnte.

“Was gerade am Copper Peak geschieht ist einfach nur atemberaubend,” fügt Bryan Sanders, Olympiateilnehmer 1992 und Wettkampfleiter von Copper Peak, hinzu. „44 Jahre nach der Eröffnung und 20 Jahre nach dem letzten Wettkampf erfindet sich Copper Peak gerade neu. Wir legen direkt los mit den Modernisierungsarbeiten an der Anlage für den Winter- und Sommerbetrieb. Wenn die Schanze erst einmal fertig ist wird sie die Skisprung-Elite der Welt zu Wettkämpfen im Winter und auch im Sommer locken, vielleicht schon ab 2015.“

Kris Severson, ehemaliger Skiflieger am Copper Peak und Sportveranstalter, ist auch schon aufgeregt aufgrund der Aussichten. „Die Empfehlungen auf Basis der kürzlich durchgeführten FIS-Inspektion waren äußerst positiv. Copper Peak wird als eine Art internationales Skisprung-Wahrzeichen gesehen. Das ist wie eine Goldmedaille für den US-Skisprungsport.“

Copper Peak wurde im März 1970 eröffnet und bleibt die größte Skisprungschanze auf dem amerikanischen Kontinent. Einige der weltbesten Skispringer und Skiflieger, darunter Olympiasieger aus Skandinavien und anderen Teilen Europas, begannen ihre Skiflug-Karrieren am Copper Peak. Von 1970 bis 1994 fanden zehn Skiflugwettkämpfe auf dem Peak statt. Auch wenn es seitdem keine Skispringen gab, so zog der Copper Peak doch über Jahrzehnte hinweg mehr als 10.000 Besucher im Jahr an und gilt somit als spitzen Touristenattraktion auf der westlichen oberen Halbinsel.



Schanzen:

USA Ironwood (Copper Peak)

Werbung:


Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link
4)   Team UPMISNOW   schrieb am 07.01.2014 um 01:37:

Sweeeeet!

This is absolutely great news! I was excited to hear that they were going have an event this winter, but am glad to heard that the investment is being made to make this a year-round destination!

3)   Jill   schrieb am 27.11.2013 um 20:05:

FANTASTIC!

YIPPE! So happy to have it back in action

2)   mike   schrieb am 26.11.2013 um 19:14:

It will be great to have back

1)   marie   schrieb am 26.11.2013 um 01:47:

Excellent it is an amazing place, can't wait. I was there for the last ski jumping. Let's get the UP hoping again!!



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com