Aktuelle Neuigkeiten:

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

Nach langer Bauzeit: Neuer Mega-Komplex in Shchuchinsk eröffnet

Zwei weitere Schanzen geschlossen: Skispringen in Harrachov vor dem Aus?

FIS Congress 2018: Neue Zukunftsperspektiven für den Nordischen Skisport

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

15.08.2018

JPN-01Sapporo

14.08.2018

SLOLjubno ob Savinji

SLOVelenje

SLOKranj

SLOLjubljana

SLOLogatec

GER-BWBreitnau

12.08.2018

CZE-HDolní Kalná

CZE-CStachy

CZE-MStaré Město pod Sněžníkem

CZE-ZDolní Bečva

CZE-TNový Jičín

CZE-ZValašské Klobouky

CZE-LNový Bor

JPN-02Owani Town

mehr



Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

Schanze in Oberwiesenthal mit neuem Anlauf

am 22.08.2013

Der Wettlauf gegen die Zeit ist gewonnen: die Fichtelbergschanze ist mit einer neuen Anlaufspur ausgestattet - gerade rechtzeitig für den Sommer Grand Prix der Nordischen Kombination!

Pressemeldung Peter Riedel Sports Technology,
Raschau/Oberwiesenthal, 19. August 2013


96 Meter Anlaufspur wurden verlegt in den letzten Wochen, insgesamt knapp 65 Bausteine aus dem Hause Peter Riedel zu jenen Röhren zusammengefügt, in denen Skispringer von nun an in Oberwiesenthal auf der Fichtelbergschanze Fahrt aufnehmen werden. „Bis zu acht Personen waren mit der Herstellung und Fertigung in unserem Kompetenzzentrum in Raschau und an der Schanze in Oberwiesenthal beschäftigt“, erklärt Peter Riedel, der aufatmet: „Wir haben es zwar gewusst, doch nun ist es offiziell – der Wettlauf gegen die Zeit ist gewonnen.“ Immerhin waren und sind ja auch noch andere Verpflichtungen im Laufen: die Arbeiten für Schanzen in Japan beispielsweise, oder das Einsetzen der Porzellan-Noppen auf der Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen (diese neue Technologie wird in Bayern übrigens von den Athleten besonders honoriert!)

Doch Peter Riedels Fokus gilt in diesem Sommer 2013 besonders der Anlage seines Heimatortes. In wenigen Tagen, am 24. und 25. August geben sich nämlich die weltweit besten Nordischen Kombinierer in Sachsen ein Stelldichein und eröffnen den Sommer Grand Prix. Die Fichtelbergschanze präsentiert sich dabei in einem neuen Gesicht. „In den vergangenen Monaten wurden umfassende Modernisierungsarbeiten durchgezogen“, erklärt Peter Riedel. Das „Double-Track-System“ ermöglicht die Anfahrt im Sommer wie im Winter auf einer eigenen Spur, und eingebaut wird auch ein Daten-Messsystem, das von Riedel mit internationalen Partnern aus Österreich und der Schweiz selbst entwickelt wurde.

Bereits am Donnerstag wird FIS-Renndirektor Lasse Ottesen in Oberwiesenthal erwartet. Er wird, wie viele andere auch, von den Arbeiten in Oberwiesenthal begeistert sein. „Gleich wichtig ist uns das Feedback der Athleten“, sagt Riedel. „Sie sind die Protagonisten des Sports, sie sollen sich auf unseren Spuren wohl fühlen und wissen, dass sie faire und sichere Bedingungen vorfinden!“ Dass der Sommer Grand Prix ein Erfolg wird, davon ist Riedel überzeugt, und dafür setzt er sich auch besonders ein. Immerhin ist er nicht nur am Schanzenbau involviert, sondern auch als Sponsor.



Schanzen:

GER Oberwiesenthal

Links:

ski-line.info - Only 5 days to go until the Nordic Combined Summer Grand Prix!
YouTube - The first jumps in Oberwiesenthal on the rebuilt jump with new inrun track

Foto-Galerie:



Werbung:


Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link


Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com