Aktuelle Neuigkeiten:

Brand zerstört Schanzen in Biberau-Biberschlag

Copper Peak: Finanzierung der Renovierung endlich gesichert

200 Schanzenanlagen in den USA

Das Skisprungschanzen-Archiv erreicht 3000 Schanzenanlagen!

Neue Nachwuchsschanzen entstehen in China

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

09.12.2022

GER-BWWiesensteig

08.12.2022

GER-THBrotterode

GER-BWNeidlingen

07.12.2022

GER-BWEberbach

06.12.2022

NOR-15Stranda

NOR-34Sør-Aurdal

NOR-34Tolga

NOR-34Trysil

NOR-38Re

GER-HEBermuthshain

05.12.2022

GER-HESchotten

04.12.2022

GER-HEHartenrod

03.12.2022

GER-NWLützel

02.12.2022

GER-NWErndtebrück

01.12.2022

GER-NWHainchen

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



Schanze in Oberwiesenthal mit neuem Anlauf

am 22.08.2013

Der Wettlauf gegen die Zeit ist gewonnen: die Fichtelbergschanze ist mit einer neuen Anlaufspur ausgestattet - gerade rechtzeitig für den Sommer Grand Prix der Nordischen Kombination!

Pressemeldung Peter Riedel Sports Technology,
Raschau/Oberwiesenthal, 19. August 2013


96 Meter Anlaufspur wurden verlegt in den letzten Wochen, insgesamt knapp 65 Bausteine aus dem Hause Peter Riedel zu jenen Röhren zusammengefügt, in denen Skispringer von nun an in Oberwiesenthal auf der Fichtelbergschanze Fahrt aufnehmen werden. „Bis zu acht Personen waren mit der Herstellung und Fertigung in unserem Kompetenzzentrum in Raschau und an der Schanze in Oberwiesenthal beschäftigt“, erklärt Peter Riedel, der aufatmet: „Wir haben es zwar gewusst, doch nun ist es offiziell – der Wettlauf gegen die Zeit ist gewonnen.“ Immerhin waren und sind ja auch noch andere Verpflichtungen im Laufen: die Arbeiten für Schanzen in Japan beispielsweise, oder das Einsetzen der Porzellan-Noppen auf der Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen (diese neue Technologie wird in Bayern übrigens von den Athleten besonders honoriert!)

Doch Peter Riedels Fokus gilt in diesem Sommer 2013 besonders der Anlage seines Heimatortes. In wenigen Tagen, am 24. und 25. August geben sich nämlich die weltweit besten Nordischen Kombinierer in Sachsen ein Stelldichein und eröffnen den Sommer Grand Prix. Die Fichtelbergschanze präsentiert sich dabei in einem neuen Gesicht. „In den vergangenen Monaten wurden umfassende Modernisierungsarbeiten durchgezogen“, erklärt Peter Riedel. Das „Double-Track-System“ ermöglicht die Anfahrt im Sommer wie im Winter auf einer eigenen Spur, und eingebaut wird auch ein Daten-Messsystem, das von Riedel mit internationalen Partnern aus Österreich und der Schweiz selbst entwickelt wurde.

Bereits am Donnerstag wird FIS-Renndirektor Lasse Ottesen in Oberwiesenthal erwartet. Er wird, wie viele andere auch, von den Arbeiten in Oberwiesenthal begeistert sein. „Gleich wichtig ist uns das Feedback der Athleten“, sagt Riedel. „Sie sind die Protagonisten des Sports, sie sollen sich auf unseren Spuren wohl fühlen und wissen, dass sie faire und sichere Bedingungen vorfinden!“ Dass der Sommer Grand Prix ein Erfolg wird, davon ist Riedel überzeugt, und dafür setzt er sich auch besonders ein. Immerhin ist er nicht nur am Schanzenbau involviert, sondern auch als Sponsor.



Schanzen:

GER Oberwiesenthal

Links:

ski-line.info - Only 5 days to go until the Nordic Combined Summer Grand Prix!
YouTube - The first jumps in Oberwiesenthal on the rebuilt jump with new inrun track

Foto-Galerie:



Werbung:


Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.



Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2022
www.skisprungschanzen.com