Aktuelle Neuigkeiten:

FIS-Schanzen-Komitee passt Regel an: Höhere Sicherheit beeinflusst Schanzengrößen

Pragelato: Ende der Olympiaschanzen von 2006 naht

Luis auf Schanzen-Tournee: der Traum von Fliegen - wird (vielleicht) bald wahr

Luis auf Schanzen-Tournee: beim Damen-Weltcup in Oberstdorf - Premieren über Premieren

Neu im Statistik-Bereich: Personal Best-Liste für Skispringerinnen

mehr



Letzte Updates:

21.09.2017

GER-BYOberstdorf

18.09.2017

SUIKandersteg

16.09.2017

USA-WIWisconsin Rapids

08.09.2017

RUSChaykovskiy

07.09.2017

FIN-LLRovaniemi

05.09.2017

RUSYuzhno-Sakhalinsk

RUSSankt-Peterburg

RUSKudymkar

31.08.2017

SLOLjubno ob Savinji

28.08.2017

ITAPredazzo

23.08.2017

GER-BYOberstdorf

21.08.2017

SLOŽirovnica

15.08.2017

GER-SNKlingenthal

14.08.2017

GER-BYRastbüchl

POL-WWarszawa

mehr




Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

Skisprunganlage in Courchevel wird modernisiert

am 31.05.2011

Die Schanzenanlage "Le Praz" in Courchevel ist das wichtigste Trainingszentrum Frankreichs. Die beiden großen Schanzen werden nun den neusten Normen angepasst und die Infrastruktur verbessert.

Vor über 20 Jahren wurden die beiden Mattenschanzen in Le Praz, einem Ortsteil von Courchevel in den Savoyer Alpen, fertig gestellt. Bei den Olympischen Winterspielen von Albertville 1992 fanden dort die Skisprung-Wettbewerbe statt und seit 1997 hat man sich als Austrangsort von Grand Prix-Springen im Sommer etabliert.

Lange Zeit blieb das Skisprungareal in Gänze unverändert, ehe 2004 für eine Millionen Euro eine zusätzliche K60-Schanze zwischen der K90 und K120 errichtet wurde. Weitere vier Jahre später wurde dann eine 25-Meter-Trainingsschanze, genannt Ninoufbakken, gebaut.

Da Ende 2011 die FIS-Zertifikate der beiden größeren Schanzen ablaufen, müssen diese den neusten Schanzenbaunormen angepasst werden, um auch weiterhin internationalen Ansprüchen zu genügen. So läuft seit Anfang Mai bereits die Modernisierung der K90. Dort wird der Anlauf samt Startgates erneuert und die Anlaufspur bis Ende August durch das SKI-LINE-System von REHAU ersetzt. Nach dem Sommer Grand Prix am 11. und 12. August wird dann auch der Anlauf der K120 mit einer neuen Keramikspur der Marke Porsgrund ausgestattet. Außerdem werden bis zum Frühjahr 2012 die Mattenauflagen erneuert und erweitert, sowie eine neue Bewässerungsanlage installiert.

Weiteres Bauvorhaben, das bereits begonnen hat, ist der Bau eines "Nordic House" samt Sporthalle, Fitnesszentrum, Zuschauerterasse mit 200 Plätzen, Räumen für das Organisationskomitee und zur Unterbringung von Skispringern. Alle Maßnahmen sollen bis zum Sommer 2012 abgeschlossen sein und die Baukosten werden insgesamt ca. 1,5 Mio. Euro betragen.



Schanzen:

FRA Courchevel (Le Praz)

Links:

Stade de saut Olympique de Courchevel
SKI-LINE.info

Werbung:


Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link


Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2016
www.skisprungschanzen.com