Aktuelle Neuigkeiten:

Von Olympiaschanzen bis Nachwuchszentrum: Arbeiten voll im Gange

Bau der Olympiaschanzen für Peking 2022 geht voran

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Umbau der Audi Arena hat begonnen

2000 Skisprungschanzen-Anlagen im Archiv!

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

23.10.2019

GER-STBallenstedt

22.10.2019

SVKPrešov   NEW!

SVKSvit

SVKSabinov   NEW!

NOR-17Stjørdal

NOR-17Stjørdal

CAN-ABRed Deer

RUSKumertau

SUIKandersteg

GER-HEUsseln

GER-STWippra

GER-HEHelsa

21.10.2019

GER-STBenneckenstein

20.10.2019

NOR-19Tromsø

GER-NIWieda

mehr



Werbung:




Partner:

Peter Riedel Sports Technology

SkokiPolska.pl

Skispringen-Community Forum


Werbung:



Modernisierung des Jěstéd zur WM 2009

am 14.12.2006

In gut 2 Jahren finden im tschechischen Liberec zum ersten Mal die nordischen Ski-Weltmeisterschaften statt. Die Vorbereitungen auf das Großereignis haben nun bereits begonnen.

Nach einer grandiosen Nordischen Ski-WM 2005 in Oberstdorf finden die Nordischen Skispiele in dieser Saison ihre Fortsetzung im japanischen Sapporo. Dort sind die Vorbereitungen der Sportstätten für die WM bereits größtenteils abgeschlossen, während am Veranstaltungsort der darauf folgenden WM 2009 in Liberec nun die heiße Phase der Modernisierung der Anlagen, des Um- und Neubaus beginnt.

Mit der symbolischen Grundsteinlegung durch den tschechischen Staatspräsidenten Václav Klaus am 6. September 2006 wurde die erste Bauphase der Umbaumaßnahmen am Jěstéd-Skisprungareal eingeleitet. Zunächst soll ein fast 5 Mio. € teures Multifunktionsgebäude am Ende des Schanzenauslaufs errichtet werden, das neben den bei Skisprungwettbewerben nötigen Einrichtungen auch ein Restaurant enthält. Im Verlauf des Jahres 2007 soll es dann fertig gestellt werden und im kommenden Frühjahr werden dann auch die weiteren Baumaßnahmen beginnen.

Diese sehen vor allem den Ausbau der Tribünenanlagen für die Nordische WM 2009 und die Errichtung eines neuen Kampfrichterturmes vor. Außerdem wird die Infrastruktur der Schanze durch den Bau zweier neuer Zufahrtsstraßen samt insgesamt 1200 Parkplätzen in der Nähe verbessert. Die Schanzenprofile der beiden WM-Schanzen HS134 und HS100 werden jedoch nicht verändert, da diese noch modern sind und den Anforderungen genügen. Allerdings wird ebenfalls eine Flutlichtanlage für Nachtspringen errichtet und alle vier Jěstéd-Sprungschanzen K120, K90, K50 und K14 werden mit Matten für Sommertraining und -wettkämpfe ausgestattet.

Insgesamt betragen die Ausgaben für die Infrastrukturerneuerung der Sportanlagen in Liberec 750 Mio. Kronen (ca. 27 Mio. Euro), wobei der Löwenanteil vom Staat finanziert wird. Neben der Modernisierung am Jěstéd wird das Geld hauptsächlich auch für ein neues Langlaufareal in Vesec benötigt.

Am 8. und 9. Februar 2008 hat die FIS die beiden Probewettkämpfe für die Nordische Ski-Weltmeisterschaft auf der HS134-Schanze terminiert, eine Woche später wird dann das Langlaufareal getestet. Bis dahin werden dann, wenn es nach dem bisher streng eingehaltenem Zeitplan des Organisationskomitees geht, alle Neubaumaßnahmen abgeschlossen sein, so dass dann spätesten zum WM-Auftakt am 18. Februar 2009 die nordischen Sportanlagen in Liberec in neuem Glanz erstrahlen.



Schanzen:

CZE Liberec (Ještěd)

Links:

Nordic World Ski Championships Liberec 2009


Werbung:


Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link


Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2019
www.skisprungschanzen.com