Aktuelle Neuigkeiten:

Alles oder Nichts: Braunlage wagt sich an den Traum Großschanze

"Ein entscheidender Schritt": Anlaufturm der Rothaus-Schanze wird modernisiert

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten, Teil 2 - Comebacks und Lehrstunden

Luis auf Schanzen-Tournee: SGP Hinterzarten - Tradition(en) und Neulinge

Nach langer Bauzeit: Neuer Mega-Komplex in Shchuchinsk eröffnet

mehr


Sende uns deine Schanzen-Fotos und Informationen per Email!


Letzte Updates:

19.09.2018

FIN-OLVuokatti

FIN-OLVuokatti

FIN-LSSeinäjoki

FIN-LSYlöjärvi

GEOBakuriani

BULSamokov

GER-BYWeiler im Allgäu

18.09.2018

SUIWildhaus

GER-BWBlasiwald

AUT-OOHolzleithen

13.09.2018

AUT-TFieberbrunn

NOR-05Lillehammer

NOR-04Elverum

NOR-05Lillehammer

12.09.2018

AUT-VDornbirn

mehr



Werbung:





Partner:


Peter Riedel Sports Technology


SkokiPolska.pl


Skispringen-Community Forum

Entscheidung über neuen Holmenkollen

am 14.04.2008

Die endgültigen Pläne zum Neubau für die WM 2011:

Am 14.04.2008 wurden nun die endgültigen Pläne zum Neubau des Osloer Holmenkollen, sowie der Normalschanze Midtstubakken für die Nordische Ski-WM 2011 bekanntgegeben.

Im September 2007 wurde mit dem „Nye Holmenkollen Fyr“ des Kopenhagener Büro JDS Architects und Ing. Florian Kosche zwar schon der Gewinnerentwurf präsentiert, doch die hohen Baukosten konnten nicht finanziert werden. Stattdessen wird nun eine abgespeckte Variante der neuen Schanze gebaut und die komplette Nationalanlage für 920 Mio. Kronen (115 Mio. Euro), ungefähr die Hälfte der ursprünglich vorgesehenen Kosten, renoviert. So wird auf den namensgebenden Lichtkegel (Leuchtturm = „Fyr“) an der Spitze des Anlaufturmes und auf eine Überdachung des Anlaufs verzichtet. Der derzeitige Aufsprunghang wird größtenteils beibehalten, so dass der K-Punkt bei 117 m anstelle von den zunächst geplanten 122 m liegen wird.

Anstelle des alten Midtstubakken werden fünf Trainingsschanzen gebaut und rund 300 Meter nördlich davon die neue Normalschanze für die WM 2011 errichtet.

Zeitplan:

2008AugustStart der Erdarbeiten am Midtstubakken
2008September/OktoberAbriss des alten Holmenkollen-Schanzenturms aus Beton von 1952
2009JanuarBeginn der Neubauarbeiten an beiden Schanzen
2009DezemberFertigstellung der beiden Schanzen
2010MärzProbe-WM
2010SommerLetzte Arbeiten

Schanzendaten neuer Midtstubakken:

Schanzengröße:HS 106
K-Punkt:95 m
Anlauflänge:89.0 m
Tischwinkel:10.5°
Aufsprungwinkel:34.0°
Zuschauerkapazität:10,000


Fotos und weitere Informationen:
JDS Architects | www.jdsarchitects.com
Oslo Kommune | www.holmenkollen.oslo.kommune.no


Schanzen:

NOR Oslo (Holmenkollen)
NOR Oslo (Midtstuen)

Foto-Galerie:



Werbung:


Kommentare:

Kommentar hinzufügen:

Token:
Name:
Email:
Titel:
Eintrag:
fett | kursiv | unterstreichen | Link


Social Bookmarks

Copyright © Skisprungschanzen-Archiv 2002-2018
www.skisprungschanzen.com